Sehenswürdigkeiten der Stadt Kaarst

Infobox:

Dienstleistungen der Stadt Kaarst

Kontakt

Frau Schmidt

Telefon:
02131 987 - 266
Fax:
02131 9877 - 266
E-Mail:
nina.schmidt@kaarst.de
16
Rathaus KaarstAm Neumarkt241564Kaarst

Frau Winter

Telefon:
02131 987 - 216
Fax:
02131 9877 - 216
E-Mail:
melanie.winter@kaarst.de
16
Rathaus KaarstAm Neumarkt241564Kaarst

Rathaus Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst

Soziales, Senioren

Öffnungszeiten

Rathaus Kaarst

Mo - Fr:
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Do
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Bürgerbüro Kaarst zusätzlich

Sa
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Bürgerbüro im Verwaltungsgebäude Büttgen

Di - Mi
14.00 Uhr - 16.00 Uhr


Hauptinhalt:

10/19/2018 01:45 AM TMP_00000

Wirtschaftliche Hilfe nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Bei den Leistungen nach dem AsybLG handelt es sich um Grundleistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Diese werden beispielsweise an Personen im Asylverfahren oder mit einer Duldung gezahlt. Außerdem wird der Krankenschutz sichergestellt.

Voraussetzungen

Ob und in welcher Höhe Sie einen Leistungsanspruch haben, hängt unter anderem ab von

  • Ihrem Aufenthaltsstatus
  • der Zahl der hilfebedürftigen Personen im Haushalt
  • Ihrer Einkommens- und Vermögenssituation (und der mit Ihnen im Haushalt lebenden Angehörigen).

Erforderliche Unterlagen

  • Ausweispapier (Pass, Aufenthaltsgestattung, Duldung, usw.)
  • Für Asylbewerber: Zuweisungsentscheidung von der Landesstelle Unna-Massen
  • Meldenachweis
  • Mietvertrag und Nachweis der aktuellen Miete
  • letzte Heizkostenabrechnung
  • aktueller Wohngeldbescheid
  • vollständige Kontoauszüge der letzten 3 Monate
  • Einkommensnachweise (zum Beispiel Lohn - und Gehaltsabrechnungen der letzten 6 Monate, Rentenbescheide, Leistungsnachweis der Agentur für Arbeit, Kindergeldbescheid, Unterhaltszahlungen, usw.)
  • Vermögensnachweise (zum Beispiel KFZ-Papiere, Sparbuch, Lebensversicherungen, usw.)
  • Nachweis über Unterhaltsvereinbarungen. Sollten Sie in Scheidung leben, Bescheinigung des Rechtsanwaltes über den Stand der Scheidung und des Unterhaltsverfahren, gegebenenfalls Scheidungsurteil, gegebenenfalls Ehevertrag, usw.
  • Belege über Versicherungsbeiträge
  • Leben weitere Personen mit Ihnen im Haushalt so muss auch deren Einkommen und Vermögen nachgewiesen werden.

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Bei Erstanträgen auf laufende Leistungen ist allerdings Ihre persönliche Vorsprache zwingend erforderlich. Oft bietet es sich an eine Person Ihres Vertrauens (zum Beispiel einen Dolmetscher) hinzuziehen.

Bei allen weiteren Anträgen können Sie natürlich ebenfalls persönlich vorsprechen, sie haben aber auch hier die Möglichkeit eine andere Person zu beauftragen. Außerdem können Sie den Hausbriefkasten für Ihre Anträge nutzen. Hierdurch ersparen Sie sich Wartezeiten.

Formulare

Es sind keine Formulare abrufbar.

Beantragung ist formlos möglich.

Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungszeitraum

Der Bearbeitungszeitraum hängt von der Art Ihres Anliegens ab. Anträge auf einmalige Beihilfen (zum Beispiel Bekleidung) werden in der Regel innerhalb von 4 Wochen bearbeitet.

Was ist zu bezahlen?

Gebührenfrei


  • zur Startseite
  • Seite drucken
  • auf den Anfang der Webseite springen