Sehenswürdigkeiten der Stadt Kaarst

Infobox:

Rathaus Kaarst (C)FL

Veranstaltungskalender

15.04.2018 - 13.05.2018 Ausstellung in der Städtischen Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen; Sabine Odensaß und Naomi Akimoto
mehr...

21.04.2018 - 12.05.2018 Ausstellung in Kaarst "Stadtjubiläen " - Kaarst (800 Jahre) und Büttgen (1225 Jahre)
mehr...

25.04.2018 Kino Kaarst: Die Sch'tis in Paris - eine Familie auf Abwegen (um 17.00 Uhr und um 20.00 Uhr)
mehr...

Kalender

Weitere Veranstaltungen

 

 

Kontakt

Frau Hecker

Telefon:
02131 987 - 522
Fax:
02131 9877 - 522
E-Mail:
sigrid.hecker@kaarst.de

Rathaus Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst

Hauptinhalt:

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kaarst

Sigrid Hecker

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin." (Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz)

Obschon dieses Gesetz seit mehr als 50 Jahre in Kraft ist und schon vieles erreicht wurde, sind Frauen immer noch das Geschlecht, das in Macht und Positionen unterrepräsentiert ist, gibt es noch in vielen Bereichen eine Benachteiligung von Frauen.

Um diesen Benachteiligungen entgegen zu wirken, sind nach dem Landesgleichstellungsgesetz die Gemeinden, Städte und Kreise verpflichtet, hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen. Diese haben die Aufgabe, innerhalb und außerhalb der Verwaltung Gleichstellungsprobleme aufzuzeigen und Lösungsvorschläge zu entwickeln.

Hausintern ist die Gleichstellungsbeauftragte Anlaufstelle für Anregungen, Fragen und Beschwerden zu gleichstellungsrelevanten Themen. Sie ist bei allen Maßnahmen zu beteiligen, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowohl für die weiblichen als auch die männlichen Beschäftigten haben oder haben können.

Daneben arbeitet sie mit Frauengruppen, Initiativen, sozialen Einrichtungen, Verbänden und Vereinigungen zusammen. Sie ist vernetzt mit den Gleichstellungsbeauftragten auf Kreis-, Landes- und Bundesebene.

Sie ist telefonisch wie persönlich Ansprechpartnerin für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger und vermittelt bei Bedarf an die zuständige Stelle weiter. Zu einem persönlichen Gespräch empfiehlt es sich, einen Termin zu vereinbaren. Diskretion ist selbstverständlich.

„Frauen, die nichts fordern, werden beim Wort genommen - sie bekommen nichts."
Simone de Beauvoir (Schriftstellerin, Philosophin und Frauenrechtlerin, 1908-1986)


Hilfe bei Gewalt

 mehr...


Das Profinetzwerk

 mehr...


Wiedereinstieg, berufliche Weiterbildung

 mehr...


Publikationen und Informationsbroschüren

 mehr...


Internationaler Frauentag

 mehr...


Weitere Infos und Links

 mehr...