Sehenswürdigkeiten der Stadt Kaarst

Infobox:

Veranstaltungskalender

17.05.2018 - 19.06.2018 Ausstellung in Büttgen "Stadtjubiläen " - Kaarst (800 Jahre) und Büttgen (1225 Jahre)
mehr...

27.05.2018 Musikschule Mark Koll: Integratives Musical "Ei(n) zig artig wie Du "
mehr...

27.05.2018  "Kaarst Autal "
mehr...

Kalender

Weitere Veranstaltungen

Kontakt

Frau Straube

Telefon:
02131 987 - 314
Fax:
02131 9877 - 314
E-Mail:
diana.straube@kaarst.de

Herr Thum

Telefon:
02131 987 - 317
Fax:
02131 9877 - 317
E-Mail:
roland.thum@kaarst.de

Rathaus Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst

Hauptinhalt:

Präventionsarbeit der Jugendhilfe im Strafverfahren

Präventives Arbeiten rückt immer weiter in das Blickfeld der Jugendarbeit und somit auch der Jugendhilfe im Strafverfahren (JuHiS). Aus diesem Grund hat die Stadt Kaarst ein Schulprojekt entwickelt, bei deren Durchführung die Mitarbeiter/innen der Kaarster Jugendhilfe im Strafverahren (JuHiS ) vor Ort in den Schulen die Jugendlichen über Straftatbestände, das Jugendstrafrecht und die Arbeit der JuHiS praxisnah aufklären.

Das Schulprojekt gliedert sich in vier Einzelmodule, die, je nach Interesse und Bedarf der Schule, einzeln oder auch aufbauend angeboten werden. Die einzelnen Module werden in einem Zeitraum von 4 – 6 Wochen angeboten. Es besteht auch die Möglichkeit im Rahmen einer Projektwoche die Module komprimiert durchzuführen.

Modul 1

Informationsveranstaltung Straftatbestände  ( Eine Doppelstunde)

- Straftatbestände

- Strafgesetzbuch

- Unterschiede zwischen Verbrechen, Vergehen und

Modul 2

Informationsveranstaltung Jugendhilfe im Strafverfahren ( Eine Doppelstunde)

 -  die Aufgaben der Jugendhilfe im Strafverfahren

 -  die Chronologie des Jugendstrafverfahrens 

 -  Sanktionsformen

Modul 3

Besuch einer Gerichtsverhandlung   ( Ein Vormittag )

An einem Vormittag wird mit der Schulklasse eine Gerichtsverhandlung des Amtsgerichtes Neuss aufgesucht. In Vorbereitung auf die Verhandlung werden die Schüler vor Ort über Inhalte und den Ablauf der Hauptverhandlung aufgeklärt. Im Anschluss an die Gerichtsverhandlung wird eine Reflektion des Erfahrenen sowie die Klärung weiterer Verständnisfragen möglich sein.

Modul 4

Durchführung eines Planspiels(Zwei Doppelstunden an einem Vormittag)

In einer Doppelstunde wird unter aktiver Beteiligung der Schüler ein Planspiel im Klassenraum durchgeführt. In diesem Planspiel wird eine Gerichtsverhandlung nachempfunden, wobei die Schüler die Rollen der Verfahrensbeteiligten übernehmen. Eine reflektierende Nachbereitung schließt sich an die Doppelstunde an.