Sehenswürdigkeiten der Stadt Kaarst

Infobox:

Veranstaltungskalender

14.11.2018 Kino Kaarst: Verliebt in meine Frau (um 17.00 Uhr und 20.00 Uhr)
mehr...

15.11.2018 VHS: Vortrag Dialog Zukunft: "Die Zukunft der EU - Wird die Bedrohungssituation eine neue Kraft zur Reform hervorbringen? "
mehr...

18.11.2018 Kinder- und Familienkonzert "Krümelmücke "
mehr...

Kalender

Weitere Veranstaltungen

Kontakt

Frau Straube

Telefon:
02131 987 - 314
Fax:
02131 9877 - 314
E-Mail:
diana.straube@kaarst.de

Herr Thum

Telefon:
02131 987 - 317
Fax:
02131 9877 - 317
E-Mail:
roland.thum@kaarst.de

Rathaus Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst

Hauptinhalt:

Aufgaben der Jugendhilfe im Strafverfahren

Viele Jugendliche und Heranwachsende (aber auch deren Familien) erleben ein gegen sich gerichtetes Jugendstrafverfahren als sehr belastend. Durch mögliche gerichtliche Maßnahmen greift die Justiz - ihrem Auftrag entsprechend - zum Teil erheblich in das Leben der Betroffenen ein.

Um hier Unterstützung anzubieten und die ggfs. zu verhängenden gerichtlichen Maßnahmen pädagogisch sinnvoll auf den Beschuldigten abzustimmen, wurde die Jugendhilfe im Strafverfahren entwickelt.

Die Jugendhilfe im Strafverfahren ist ein fester Bestandteil im Jugendstrafverfahren. Sie gehört zu den gesetzlichen Aufgaben des Bereiches Jugend und Familie.

Dabei bietet der Bereich Jugend und Familie jungen Menschen, die von einem gegen sie gerichteten Strafverfahren betroffen sind, Beratung und Hilfe an.

...ist Hilfe für junge Menschen

Das Jugendgerichtsgesetz unterscheidet:

a)Jugendliche vom 14. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres;

b)Heranwachsende vom 18. bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres

Der Bereich Jugend und Familie wird von der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht über ein bevorstehendes Strafverfahren informiert.

In einem persönlichen Gespräch mit dem Jugendlichen/Heranwachsenden gibt die Jugendhilfe im Strafverfahren

  • einen Überblick über den Ablauf eines Verfahrens und
  • Antworten auf offene Fragen

Gemeinsam mit den Betroffenen erstellt die Jugendhilfe im Strafverfahren einen Bericht über die aktuelle Lebenssituation, die bisherige Entwicklung und die Vorstellungen über den künftigen Werdegang und gibt so durch ihre Stellungnahme eine wichtige Entscheidungshilfe für das Jugendgericht und die Staatsanwaltschaft.

nach oben

... und Hilfe für das Gericht.

Auf der Grundlage dieses Berichtes bietet die Jugendhilfe im Strafverfahren in der Hauptverhandlung:

  • eine Darstellung möglicher Zusammenhänge zwischen der zur Verhandlung stehenden Tat und der Gesamtpersönlichkeit des Angeschuldigten
  • bei Heranwachsenden eine Stellungnahme zur möglichen Anwendung  des Jugendstrafrechts,
  • Vorschläge zu geeigneten gerichtlichen Maßnahmen im Falle der Anwendung  des Jugendstrafrechts.

Schließlich werden vom Gericht verhängte Weisungen nach dem Jugendgerichtsgesetz vom Bereich Jugend und Familie vermittelt und begleitet.