Sehenswürdigkeiten der Stadt Kaarst

Infobox:

Veranstaltungskalender

15.04.2018 - 13.05.2018 Ausstellung in der Städtischen Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen; Sabine Odensaß und Naomi Akimoto
mehr...

20.04.2018 Ausstellungseröffnung in Kaarst "Stadtjubiläen " - Kaarst (800 Jahre) und Büttgen (1225 Jahre)
mehr...

20.04.2018 Christoph Sieber "Hoffnungslos optimistisch " - AUSVERKAUFT
mehr...

Kalender

Weitere Veranstaltungen

Anschrift

Rathaus Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst

Verwaltungsdienststelle Büttgen
Rathausplatz 23
41564 Kaarst

Telefon:
02131 987-0
Fax:
02131 987-400
E-Mail:
info@kaarst.de

Hauptinhalt:

"Weitere eingereichte Songtexte"

 

 

 

Nr. 11        Titel: Kaarster Bürger haben Power  - Melodie: Eine Seefahrt, die ist lustig

- ohne Wertung, da keine eigene Melodie - Konrad Wilms -

 

1. Kaarster Bürger haben power - Kaarster Bürger sind o.k.

Früher waren alle Bauer, sag das heute mal, oh je.

 

2. Kaarster Bürger diskutieren, Kaarster Bürger räumen auf,

lassen gern sich inspirieren, nehmen teil am Dauerlauf.

 

3. Kaarster Bürger können feiern, Kaarster Bürger hoch zu Ross,

Winterbrauchtum, Schützenfeste, hoch das Glas, dem ganzen Tross.

 

4. Kaarster Bürger können strampeln, Kaarster Bürger auf dem Rad,

joggen, laufen oder trampeln, jeder seine Freude hat.

5. Kaarster Bürger  können kochen, Kaarster Bürger liebt Natur.

Und im Jahr zu wenig Wochen, überall gibt es Kultur.

6. Kaarster Bürger können streiten, Kaarster Bürger sind sehr fair,

können Hilfsprojekte leiten, sagen dazu: Bitte sehr!

7. Kaarster Bürger sind die Besten, Kaarster Bürger mögen sich.

haben immer reine Westen. Komm nach Kaarst und melde dich.

 

 

Nr. 12        Titel: Kaaschter Heimatlied anno 1955 mit Ergänzung auf ganz Kaarst

                 -ohne Wertung, da altes Heimatlied - Konrad Wilms - (Urfassung von Willy Beyen, Musik: Johannes Gyo, 3. Strophe: Willi Stamm)

Refrain:

Ming schönes Kaaschter  Heimatland

nom Kaiser Karl böss du benannt,

om Jeeteberg  on  Broxtersitt

op der Hee on op der Stakersitt.

Överall en jeder Hött

wohne leeve brave Lütt.

On make mer der letzte Marsch

rope de Engelsches – Hurra do kütt Kaasch.

 

1.  Et  Büttche kütt von Budica,

ne kleene Ort möt Superstar,

jebore hee  der Jan van Werth,

dat  Griet von Gent hot em verehrt.

Ne staatse  Käl om  groote Päd,

dä hot gewuss, wat sech gehürt,

drum wod hä och ne Jeneral,

dat wor in Bayern:  janz nomal.

2.  On von dem Päd‘  dann op dat Rad,

en Radsporthall, do büss de platt,

hee kannste tramp‘le  büs et schwöl,

jükst öwer Lank zur ahl Braun‘s Möhl‘,

dremol öm de alde Kerk,

wo manscher brave Mann jewirkt.

On jedes Johr am ischte Mai

kumme de Strampler an der Husdür vobei.

3. Dä  schöne Rottes  likk im Voosch,

dä Tuppenhof kennt jeder Boosch.

Bure jov et hee ganz völl,

dat wor bestimmt  ke Kengerspell.

Kningskamp on de Wattmansstroot

emmer  jett zu biete hott.

On es be dech e Deng en‘s fott

kütt de Antonius, em Ferkesjalopp.

4. In der Mett‘ von oser Stadt

Holzbüttchen sinne Platz hee hat .

Erdbeerfeehls un Appelbööm,

kikk‘ens ahn, wat is de Welt hee schön,

Napoleon  mem  Bonaparte

baude ne Bach, dä wor jett smart,

dä hütt hee noch Geschichte schrivt,

weil hä net avlöpt,  un jeer hee blivt.

5. Dat  Driesch dat hät en groote Dell,

dä kleene Ort, dä wächst janz schnell,

de Hüser  stonnt all em Karree

sojar ne Park  is och dobee.

Kenne hee em schöne Kaasch

jövt  sech wirklich en Blamasch.

On fünf Mol en de Jahresziet

trekke de Schötze – on mer trekke möt.

Refrain

 

Nr. 13  Titel: Heimatlied  - ohne Wertung, da nur Text - Josef Schmitz -

Kaarst ist noch nicht verloren,

Wir begrüßen Kaarst:

Denn wir haben Kaarst die Treue geschworen,

wir singen laut:

Treu zu Kaarst zu halten.

Sehenswürdigkeiten und Kultur und Geschichte.

Alles in Treu und Ehre zu erhalten.

Niemals soll Kaarst untergeh’n,

immerfort soll Kaarst in Freude und Frohsinn weiterhin besteh’n.

Drum aufgeschaut - Wir schwören es laut:

Frei zu Kaarst zu halten.

Niemals soll Kaarst untergeh’n, immerfort besteh’n.

 

Nr. 14        Titel: Ein Lob auf unsere Stadt Kaarst  - ohne Wertung, da nur Text - Andreas Müller -

Kaarst ist eine schöne Stadt,

die einiges zu bieten hat.

Das musste auch Napoleon

zu seiner Zeit erkennen schon.

Das Dörflein dann am Nordkanal

stieg auf bei ihm zu erster Wahl.

Das Städtchen heut‘ im grünen Rund

zeigt seine Vielfalt kunterbunt.

Gemeinsamkeit wird groß geschrieben,

als würd‘ ein Vater seine Lieben

in seinem Haus zusammen scharen,

doch bleiben, was sie immer waren.

Holzbüttgen, Büttgen, Driesch und Vorst,

Rottes, Heide, Broicherdorf,

läuft dann auch noch so mancher Hase

von Linnig bis zur Wattmannstraße,

zwischen Buscherhöfe, Hüngert auch,

all das ist Kaarst das Oberhaupt.

Nun ist uns allen sehr vertraut,

wie unser Kaarst sich aufgebaut.

So trägt es sicher viele Stempel,

von Berti Vogts bis Udo Hempel,

vom Kaarster See bis zur BraunsMühle,

Wahrzeichen gibt es hier noch viele.

Es freut uns all das aufzuzählen,

die Vielzahl zwingt uns auszuwählen,

aus all dem Schönen dieses Ortes,

im wahrsten Sinne dieses Wortes

soll er uns doch für alle Zeiten,

Heimat und Zuhause bleiben.

 

 

  • zur Startseite
  • Seite drucken
  • auf den Anfang der Webseite springen