Sehenswürdigkeiten der Stadt Kaarst

Infobox:

Veranstaltungskalender

16.07.2018 - 26.07.2018 Kaarster Sommer (für Kinder und Jugendliche ab 11 J.)
mehr...

25.07.2018 Kino Kaarst: Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes (um 17.00 Uhr und 20.00 Uhr)
mehr...

27.07.2018  "Oper im Park " im Kaarster Stadtpark - Carl Zellers "Der Vogelhändler "
mehr...

Kalender

Weitere Veranstaltungen

Anschrift

Rathaus Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst

Verwaltungsdienststelle Büttgen
Rathausplatz 23
41564 Kaarst

Telefon:
02131 987-0
Fax:
02131 987-400
E-Mail:
info@kaarst.de

Hauptinhalt:

Planunterlagen

Lageplan

Übersichtsplan von Kaarst mit dem gekennzeichneten Entwicklungsbereich

Regionalplan und Legende

Die Regionalplanung dient unterhalb der staatlichen Raumordnung der Konkretisierung, der fachlichen Integration und Umsetzung landesplanerischer Ziele. Sie nimmt damit eine vermittelnde Stellung zwischen staatlicher und kommunaler Planung ein. Indem die Regionalplanung Grundsätze und Ziele für Raumordnung und Landesplanung aufstellt, erzeugt sie Planungssicherheit für Gemeinden und Fachplanungsträger. Der Entwicklungsbereich "Hüngert II" ist im Regionalplan als Allg. Siedlungsbereich (ASB) ausgewiesen. Das ist die grundlegende Voraussetzung für eine konkretisierende Bauleitplanung der Gemeinde.

Flächennutzungsplan

Der Flächennutzungsplan (FNP) (vorbereitender Bauleitplan) stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung einer Gemeinde dar. Er ist das Ergebnis eines grundsätzlichen politischen sowie fachlichen Planungsprozesses einer Gemeinde. Seine Inhalte richten sich nach den Vorschriften des § 5 des Baugesetzbuches (BauGB).

Der Flächennutzungsplan ist ein vorbereitender Bauleitplan, der keine unmittelbare rechtliche Wirkung gegenüber dem Bürger und dem Unternehmen entfaltet, sondern lediglich behördenintern bindende Vorgaben bzgl. des Inhalts von Bebauungsplänen enthält. Flächennutzungspläne müssen von der Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt werden und sind für die Entwicklung nachgeordneter Planwerke bindend.

Im rechtswirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Kaarst ist der Entwicklungsbereich noch als Fläche für die Landwirtschaft ausgewiesen. Daher ist eine FNP-Änderung erforderlich.

66. Änderung FNP

67. Änderung FNP

 

Rahmenplan

Der städtebauliche Rahmenplan ist ein informelles Planungsinstrument, um die Entwicklungspotentiale des neuen Entwicklungsbereiches, aber auch die Bereiche der vorhandenen Gewerbegebiete im Osten Kaarsts auszuloten und Perspektiven für dessen zukünftige Nutzung in groben Zügen darzustellen. Er ist nicht rechtsverbindlich und keinem standardisierten Verfahren unterworfen. Hinsichtlich des Planungsmaßstabes ordnet er sich zwischen dem Flächennutzungs- und Bebauungsplanung ein und wird so meist als strategischer Plan zur Stadtentwicklung eingesetzt. Die Planinhalte, bestehend aus Textteil und Planteil, dienen der vereinfachten Darstellung von zukünftigen städtebaulichen Planungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Der Auftrag zur Erstellung des Rahmenplanes "Hüngert II" ist an Drees & Sommer, Köln, erteilt worden. Nach der Durchführung von drei Workshops hat das Büro Drees & Sommer den rund 100-seitigen Entwurf des Rahmenplanes „Kaarster Kreuz“ vorgelegt.

Rahmenplanung Gewerbegebiet Kaarster Kreuz (Ergebnisbericht Potentialanalyse und Entwicklungskonzeption)

Rahmenplan gem. Beschluss des Stadtrates vom 17.11.2011

Bebauungsplan (B-Plan)

Ein Bebauungsplan (B-Plan) regelt die Art und Weise der möglichen Bebauung von Grundstücken und die Nutzung der in diesem Zusammenhang stehenden und von einer Bebauung frei zu haltenden Flächen. Die Stadt Kaarst betreibt derzeit für die Neuplanung der Kreisstrasse 37 den Bebauunsplan "Nr. 93/K 37n"(vormals Bebauungspläne Nrn. 86, 90, 110). Für diesen Bebauungsplan hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 28.02.2013 den Satzungsbeschluss gefasst. Weitere Informationen zum Bebbauungsplan "Nr. 93/K37n" finden Sie hier.

Zudem hat der Rat der Stadt Kaarst bereits in der Sitzung am 08.07.2010 den Aufstellungsbeschluss für den B-Plan Nr. 100 "Sondergebiet IKEA" gefasst. Ein Planvorentwurf wurde im März 2013 vorgestellt. Weitere Informationen zum Bebauungsplan Nr. 100 finden Sie hier.

 

Verkehrplanung

Informationen zur Verkehrsplanung finden sie hier.

Weitere Informationen