Zweite Online-Bürgerbeteiligung Ideenwettbwerb „Zukunft Innenstadt“

Übersicht der eingegangenen Anregungen

Filter:
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 4 (Studio Duplex GmbH, Düsseldorf mit LAND Germany GmbH, Düsseldorf)
Datum:
26.04.21 20:35 via Web
Beschreibung:
Das Konzept von Team 4 ist sehr überzeugend. Die Neubauten , sowie die Erweiterung der Bestandsbauten erscheinen sehr sinnvoll und durchdacht und geben der Innenstadt ein wirklich neues, modernes Gesicht.
Die Grünplanung und die Gestaltung der Plätze ist bereits sehr detailliert dargestellt und bietet einen wirklichen Mehrwert mit guter Aufenthaltsqualität.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 1 (DeZwarteHond, Rotterdam/Köln mit urbanegestalt, Köln)
Datum:
26.04.21 20:26 via Web
Beschreibung:
+ BeiTeam 1 gefällt mir der neue Gebäuderiegel neben dem Rathaus sehr gut, mit vielfältiger Nutzungsmöglichkeit und besonders der Markthalle. Ebenso ist die Fortführung der Kirschblütenallee eine sehr charmante Idee.
- Leider werden bei Team 1 keine konkreten Aussagen über den Verbleib des ruhenden Verkehrs gemacht.
- Bei den Vorschlägen von Team 2 sehe ich kaum greifbare Verbesserungen für den Neumarkt. Der kahle und langweilige Rathaus-Platz wird einfach nur noch größer, ohne wirklichen Mehrwert zu schaffen. Das Pavillion-Dach bietet keine Aufenthaltsqualität, es wirkt steril. Die alte Heerstrasse bleibt weiter als Trennung vorhanden.
- Team 3: Der ovale Platz und die Freitreppe sind schöne und beeindruckende Bilder, aber für die Kaarster Innenstadt eine Nummer zu groß.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 4 (Studio Duplex GmbH, Düsseldorf mit LAND Germany GmbH, Düsseldorf)
Datum:
26.04.21 16:24 via Web
Beschreibung:
Hier findet sich ein überzeugendes Gesamtkonzept, vom Großen (Stadtplan Kaarst) ins Kleine gedacht (Übergang der Plätze, auf Bestand aufbauend). Die Ist Bilder wirkten überzeugend trist und versiegelt. Die Ausblicke auf ein nachhaltiges neues Kaarst mit viel Grün als Bewegungsraum der Menschen ist sehr überzeugend. Außerdem werden die bestehenden Gebäude mit einbezogen und durch ein nachvollziehbares neues Gebäude am Kreisverkehr auch da ein Mehrwert geschaffen. Die Möglichkeit hier nach und nach umzusetzen, ist eine Chance möglichst viele mitzunehmen (Eigentümer Maubishof etc.), heißt aber auch Umgestaltung= Baustellen. Im Gesamtansatz aber mein Favorit, mit Anleihen bei gestalterischen Fragen bei den anderen Teams.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 3 (Ortner + Ortner Baukunst, Berlin/ Köln mit KRAFT.RAUM, Krefeld)
Datum:
26.04.21 16:16 via Web
Beschreibung:
Ein Vorschlag mit Wow Effekt, mutige Stadtplanungselemente machen Lust auf Kaarst und da kann viel entstehen: Treffpunkt, Marktplatz, Kultur. Ebenso überzeugend ist hier der Ansatz, die Bebauung hinter dem Maubiscenter mit einzubeziehen und die Begründungen (Stichwort Loop). ABER hier sind in erster Linie Ausgaben für Stadtelemente ohne Einnahmen vorgesehen, das könnte schwierig für die Umsetzung werden. Dieses ist meiner Meinung nach in Vorschlag 4 daher überzeugend weitergedacht.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 1 (DeZwarteHond, Rotterdam/Köln mit urbanegestalt, Köln)
Datum:
26.04.21 16:02 via Web
Beschreibung:
Beeindruckend ist hier die Darstellung der Kosten-Nutzen-Situation, aber auch verführerisch- wie können wir trotzdem am Meisten bebauen? Nicht überzeugend ist hier die Verkehrssituation. Die Kirschallee als verbindendes Element ist aber gut. Die drei Plätze erscheinen mir aber nicht verbindenden genug, eher statisch. Weiter gedacht sind die zugrunde liegenden Ansätze in anderen Teams.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 4 (Studio Duplex GmbH, Düsseldorf mit LAND Germany GmbH, Düsseldorf)
Datum:
26.04.21 14:53 via Web
Beschreibung:
Die Ideen von Team 4 sind gut durchdacht und attraktiv. Die Eingriffe in die vorhandene Bausubstanz sind vielleicht sinnvoll, jedoch in den vorhandenen bewohnten Objekten wohl kaum zügig durchführbar. Dadurch droht m. E. die Gefahr einer Dauerbaustelle.
Dem ruhenden Verkehr verbleibt zu wenig fußläufiger Abstellraum, um die zentrumsfern lebenden Bürgerinnen ins Zentrum zu bringen.
Sehr gut gefällt mir hier der Vorschlag der "kuratierten" Nutzung der vorhandenen Gewerbeflächen in den unterschiedlichen Erdgeschossen. Dieses Prinzip wäre für alle vorgeschlagenen Konzepte von Vorteil.
Ebenfalls für alle Konzepte würde ich mir wünschen, dass überwiegend "regional" beauftragt wird und Unternehmen aus Kaarst und Umgebung einen entscheidenden Anteil an dem Projekt haben.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 3 (Ortner + Ortner Baukunst, Berlin/ Köln mit KRAFT.RAUM, Krefeld)
Datum:
26.04.21 14:35 via Web
Beschreibung:
Team 3 setzt im Wesentlichen auf die Neugestaltung des jetzigen Parkplatzes. Das "Baumhaus"-Objekt wäre als zentraler Punkt sehr gut geeignet und mit der Freitreppe und dem überdachten Bereich auch attraktiv. Die umfangreiche Begrünung sticht ebenfalls heraus.
Insgesamt fehlt jedoch zusätzlicher Raum für mehr Gastronomie und Geschäfte. Diese sind für ein belebtes Zentrum erforderlich.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 2 (Molestina Architekten + Stadtplaner, Köln mit studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf)
Datum:
26.04.21 14:24 via Web
Beschreibung:
Vorschlag 2 von Team 2 ist ein sehr attraktives Konzept und offenbar auch relativ preisgünstig. Es passt entsprechend zur aktuellen Situation der Stadt und ist relativ schnell plan- und umsetzbar. Die vorgesehenen Randbebauungen erscheinen sinnvoll. Bei der Umsetzung sollten die jeweiligen Bauträger zu einer dem Entwurf entsprechenden Einheitlichkeit verpflichtet werden.
Das zentrale (Pavillion-) Dach könnte über die Funktion als optisches Zentrum hinaus noch multifunktional ausbaubar gestaltet werden, um einen Ort für Kleinveranstaltungen zu schaffen.
Für mich der Preis-/Leistungs-Sieger
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 1 (DeZwarteHond, Rotterdam/Köln mit urbanegestalt, Köln)
Datum:
26.04.21 13:57 via Web
Beschreibung:
Die gestalterische Kraft und die Hinwendung der "Grünen Achse" in Richtung auf gut strukturierte Zugänge zu unterschiedlichen offenen Bereichen sind überzeugende Merkmale des Konzepts von Team 1. Alle drei Bereiche des Ensembles werden stark aufgewertet. Das Konzept der Markthalle mit nutzungsoffenener Überbauung finde ich sehr attraktiv. Von daher mein Favorit der vier Teams.
Leider macht dieser Entwurf keine Aussagen zum Verbleib des ruhenden Verkehrs. Letzterer muss jedoch zwingend ein dem heutigen Stellplatzangebot mindestens entsprechendes Stellplatzangebot in unmittelbarer Fußläufigkeit erhalten. Anderenfalls entstehen schöne Plätze mit geschlossenen Läden ohne Menschen.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Team 2 (Molestina Architekten + Stadtplaner, Köln mit studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf)
Datum:
25.04.21 13:46 via Web
Beschreibung:
Besonders positiv hervorgestochen haben die Vorschläge des Teams 2, insbesondere der Vorschlag 2 mit einem Pavillion gefällt uns gut.
Etwas unscharf beantwortet wurde die Frage der Verkehrsführung (Alte Heerstraße) in diesem Entwurf. Zur Verbindung zwischen den verschiedenen Ortsbereichen von Kaarst sollte die Hauptverkehrsachse aufrecht erhalten werden. Um trotzdem eine Verbindung zwischen Nord&Süd für den Fußverkehr, ggf. Radverkehr, zu schaffen, wünschen wir uns die Schaffung einer weiteren Ebene. Die Stadt New York hat mit dem Highline Park eindrucksvoll gezeigt, wie man auf einer weiteren Ebene eine grüne Verbindung zwischen verschiedenen Örtlichkeiten schaffen kann. Mit der Integration in einen Baukörper können zudem ansprechende Einzelhandelsflächen geschaffen werden.

Kontakt

Frau Müller de Calvo


Rathaus Büttgen
Raum 201
Rathausplatz 23
41564 Kaarst