Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Impfangebot im Kaarster Bürgerhaus

Seit dem 23. Mai 2022 haben die Stadt Kaarst und das Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss das Impfangebot im Kaarster Rathaus aufgrund der stark gesunkenen Nachfrage nach Impfungen vor Ort eingestellt.

Impfzentrum in der Hellersbergstraße 2-4 in Neuss

 Das Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss an der Hellersbergstr. 2 - 4 in Neuss bietet montags, dienstags und sonntags von 14 – 18 Uhr Impfungen an.

Das Impfzentrum mit sechs Impfstraßen wird vom Rhein-Kreis Neuss und den Hilfsorganisationen DRK, Malteser und Johanniter betrieben. Geimpft wird mit den mRNA-Impfstoffen der Hersteller BioNTech und Moderna, dem Proteinimpfstoff von Novavax sowie dem Vakzin von Johnson & Johnson. Eine einmalige Impfung von Genesenen nach Covid-19-Infektion wird ebenfalls angeboten. Eine Booster-Impfung ist für alle Personen empfohlen, die mindestens 12 Jahre alt sind und deren zweite Impfung drei Monate oder länger zurückliegt. Eine Impfung schon frühestens vier Wochen nach der zweiten Impfstoffdosis ist ausschließlich für immundefiziente Personen mit einer erwartbar stark verminderten Impfantwort zulässig.

Der Impfstoff von Novavax ist ab 18 Jahren zugelassen. Nicht zulässig sind Impfungen von Schwangeren oder Stillenden mit dem Vakzin. Für eine Grundimmunisierung sind zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen erforderlich. Ausschließlich bei einer Kontraindikation gegen eine Fortführung der Impfserie mit einem anderen COVID-19-Impfstoff kann die Grundimmunisierung mit dem Vakzin von Novavax vervollständigt werden. Booster-Impfungen erfolgen weiterhin ausschließlich mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech und Moderna.

Eine vierte Impfung ist möglich für über 70-Jährige, für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen und Menschen mit Immunschwächekrankheiten ab fünf Jahren. Ebenso greift der Doppel-Booster für die Beschäftigen in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen insbesondere mit direktem Patientenkontakt. Unabhängig von Alter, Beruf und möglichen Vorerkrankungen erhält jeder Volljährige, ab drei Monaten nach der dritten Impfung, auf eigenen Wunsch die vierte Impfung. Hierbei erfolgt immer eine individuelle ärztliche Aufklärung. Die Viertimpfungen erfolgen mit den gegenwärtig verfügbaren mRNA-Impfstoffen, wenn möglich mit dem gleichen, der auch bei der ersten Auffrischungsimpfung genutzt wurde.

Eine Übersicht über alle Impfangebote des Rhein-Kreises Neuss gibt es hier: www.rhein-kreis-neuss.de/coronaimpfung.

Impfwillige müssen lediglich ihren Lichtbildausweis mitbringen. Zudem soll möglichst der ausgefüllte Anamnese- und Einwilligungsbogen für einen mRNA-Impfstoff (BioNTech/Moderna) oder einen Vektor-Impfstoff (Johnson & Johnson) und – insbesondere bei Auffrischimpfungen – ein Impfausweis vorgelegt werden. Für die Booster-Impfungen ist lediglich der Einwilligungsbogen erforderlich. Die Unterlagen sind online unter www.rhein-kreis-neuss.de/coronaimpfung verfügbar, können aber auch vor Ort ausgefüllt werden. Darüber hinaus ist bei Kindern und Jugendlichen im Alter von zwölf bis 15 Jahren die Einwilligung eines Sorgeberechtigten nötig.

Auf der Homepage des Kreises findet sich unter www.rhein-kreis-neuss.de/coronaimpfung zudem eine ständig aktualisierte Übersicht über alle mobilen Impfangebote.

Hier finden Sie erforderliche Dokumente, Infos und Erklärungen.

Weitere Informationen: www.rhein-kreis-neuss.de/impfzentrum

Adresse und Anreiseinformationen

Das Corona-Impfzentrum im Rhein-Kreis Neuss befindet sich auf der
Hellersbergstraße 2-4 in 41460 Neuss.

Anreise mit dem Auto:

Die Adresse für Navigationsgeräte lautet: Hellersbergstraße 2-4, 41460 Neuss - dort angekommen folgen Sie der Beschilderung. Die Parkplätze für die Besuche befinden sich unmittelbar neben dem Gebäude, hierfür muss die Einfahrt hochgefahren werden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Die Bushaltestelle "Alexianerplatz" ist 5 Gehminuten entfernt und wird von den Bussen 841, 849, 851, 852, 854, 874 und 875 angefahren. Mit dem 874 könnt Ihr auch bis zur Haltestelle "Anton-Kux-Straße" weiter fahren.

Die Straßenbahnlinie 709 hält an der "Langemarckstr." (etwa 15 Gehminuten bis zum Impfzentrum oder - Auch von dort fährt der Bus 874 bis zur Anton-Kux-Straße)

Impfungen durch Hausärzte

Weiterhin finden Impfungen durch Hausärzte und Betriebsärzte statt. Alle Ärzte, die Imfpungen durchführen, finden Sie im Impfregister der KVNO.

Impfkampagne der Stadt Kaarst

Dr. med. Ulrich Theisen ist Allgemeinmediziner und Impfarzt aus Kaarst. Im Video erklärt er, wie die Corona-Schutzimpfung funktioniert. Er ist überzeugt: Ohne Impfung gibt es keinen Weg zurück in ein normales Leben.

 

Fünf Kaarsterinnen und Kaarster haben für die Kampagne der Stadt Kaarst #ImpfenRettetLeben erzählt, warum sie sich impfen lassen.

Pfarrer Martin Pilz möchte zum Beispiel endlich wieder vor vollen Kirchenbänken stehen.
Helge AchenbachAchenbach wartet im Kulturhof an der Kaarster Stadtgrenze darauf, die Ateliers für Publikum zu öffnen.
Feuerwehrfrau Pia Kamp will Corona möglichst schnell aus unserem Leben löschen.
Bürgermeisterin
Ursula Baum möchte nicht nur digital Kontakt zu den Bürgern haben.
Und der Kaarster Impfarzt Dr. med. Ulrich Theisen sieht keine Alternative zur Impfung auf unserem Weg zurück zur Normalität.

Ich lasse mich impfen, weil...