Informationen zum Coronavirus

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) verändert sich die Lage auch in Kaarst in kurzen Abständen. Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt. Weitergehende Informationen hat der Rhein Kreis Neuss in einem FAQ zusammengestellt. Auch das Land NRW hat ein FAQ.

Nein, bitte rufen Sie immer erst bei Ihrem Hausarzt an.

Wir haben eine Übersicht über Testzentren, die einen kostenlosten Antigen-Schnelltest durchführen, im Stadtgebiet Kaarst für Sie zusammengestellt. Diese finden Sie unter: Testzentren Kaarst

Personen mit einem positiven Antigen-Schnelltest sollten so bald wie möglich einen PCR-Test machen.

Wenn Sie in einer Bürger-Teststelle einen positives Antigen-Schnelltestergebnis erhalten, fragen Sie bitte unmittelbar in dieser Teststelle nach, ob dort auch der kostenfreie PCR-Test durchgeführt werden kann. In vielen Fällen ist das in den Teststellen unmittelbar möglich. Sollte dies nicht möglich sein kontaktieren Sie, wenn Sie symptomfrei sind, das Gesundheitsamt unter 02181/601-6666. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 - 16 Uhr und am Wochenende von 10 - 14 Uhr erreichbar. Wenn sie Symptome haben, fragen Sie bei einem niedergelassenen Arzt nach einem PCR-Test.

Wer einen positiven Antigen-Schnelltest hatte, begibt sich bis zum Vorliegen des PCR-Testergebnisses in häusliche Isolierung.

Wenn Sie in einer Bürger-Teststelle einen positives Antigen-Schnelltestergebnis erhalten, fragen Sie bitte unmittelbar in dieser Teststelle nach, ob dort auch der kostenfreie PCR-Test durchgeführt werden kann. In vielen Fällen ist das in den Teststellen unmittelbar möglich.

Zur optimalen Durchführung der PCR-Tests wurde im Rhein-Kreis Neuss außerdem eine Teststelle des Kreisgesundheitsamtes in Neuss eingerichtet. Eine Testung erfolgt dort ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung für alle Personen, die symptomfrei sind und einen positiven Selbst- oder Schnelltest hatten oder engen Kontakt zu einem Infizierten hatten. Terminvereinbarung für einen PCR-Test ist unter Tel. 02181/601-6666 möglich. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 – 16 Uhr und am Wochenende von 10 – 14 Uhr erreichbar.

Niedergelassene Ärzte führen ebenfalls PCR-Tests durch, auch für Personen mit Symptomen.

Darüber hinaus bieten private Anbieter kostenpflichtige PCR-Tests an, z.B.:

Kaarst: https://app.no-q.info/covid-test-team-grevenbroich/checkins#/
Vorst: https://app.no-q.info/covid-test-team-vorst/checkins#/ 
Meerbusch: https://www.covid-test-team.com
Rommerskirchen: https://coronatest-drive-in.de/
Düsseldorf: www.corona-walk-in.de sowie https://www.centogene.com/de/covid-19/test-centers/testen-am-duesseldorfer-flughafen.html

Weitere Anbieter gibt es unter diesem Link:

https://corona-station.com/

 

 

Personen mit einem positiven PCR-Test begeben sich eigenständig und unmittelbar nach Erhalt des Testergebnisses in häusliche Isolierung. Dies gilt auch für Geboosterte, Geimpfte und Genesene. Dazu ist keine weitere Anordnung des Gesundheits- oder Ordnungsamtes erforderlich. Positiv Getestete werden durch das Gesundheitsamt per SMS über weitere Maßnahmen informiert. Wenn sie hierauf nach 24 Stunden nicht reagieren oder wenn keine Handynummer vorliegt, werden die Personen angerufen.

Positiv getestete Personen sind zudem verpflichtet, unverzüglich alle ihnen bekannten Personen zu unterrichten, zu denen in den letzten 48 Stunden vor dem Test und bis zum Erhalt des Testergebnisses ein enger persönlicher Kontakt bestand (mehr als zehn Minuten, ohne Maske, mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern). Kontaktpersonen begeben sich als Haushaltsangehörige ebenfalls ohne eine gesonderte behördliche Anordnung in Quarantäne. Sie müssen nicht in Quarantäne, wenn sie geboostert sind, wenn ihre letzte Impfung oder ihre Corona-Erkrankung weniger als 90 Tage zurückliegt oder wenn sie einmal geimpft und genesen sind oder genesen und einmal geimpft sind.

Auch am Ende der häuslichen Isolierung bzw. Quarantäne ist keine gesonderte behördliche Anordnung erforderlich. Für infizierte Personen und für Haushaltsangehörige als Kontaktpersonen endet die Isolierung / Quarantäne nach zehn Tagen ab dem Tag der Probenentnahme. Die Isolierung ist fortzusetzen, wenn und solange zu diesem Zeitpunkt noch Symptome vorliegen. Es ist möglich, sich jeweils bereits nach sieben Tagen per PCR- oder zertifiziertem Antigen-Schnelltest freizutesten, wenn keine Symptome einer Erkrankung vorliegen. Personen im Rhein-Kreis Neuss laden ihr negatives Testergebnis hierzu unter rkn.nrw/freitestung hoch.

Weitere Informationen zur Freitestung finden Sie unter auf der Internetseite des Rhein-Kreises Neuss.

 

Alle Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung haben wir hier für Sie zusammengestellt: Corona-Schutzimpfung

Informationen und Schaubildergalerie des Landes NRW zur aktuellen Coronaschutzverordnung

Informationen des Landes NRW mit den wichtigsten Fakten zur aktuellen Coroanschutzverordnung finden Sie auf der Homepage des Landes NRW.

Anbieter kostenloser Antigen-Schnelltests in Kaarst

Eine Übersicht von Anbietern kostenloser Antigen-Schnelltests in Kaarst finden Sie unter www.kaarst.de/testzentren .

Hinweis

Gehen Sie nicht zu den Testzentren, wenn Sie Krankheitssymptome haben oder wenn Sie einen positives Selbsttestergebnis haben. In beiden Fällen sollten Sie sich an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt wenden oder die Hotline Kreisgesundheitsamtes unter Tel.: 02181/601-7777 (montags- freitags von 8 - 18 Uhr und am Wochenende von 10 - 14 Uhr). Das Kreisgesundheitsamt nimmt ihre Daten auf und Sie werden bezüglich einer Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus in der Teststelle in Neuss zurückgerufen.

Leitfaden zum Umgang mit dem Coronavirus in der Kindertagesbetreuung

Weitere Informationen zu den in NRW gültigen Coronaregeln

Zugelassene Gästeanzahl nebst Auflagen im Trauzimmer

Anzahl der gestatteten Gäste: zuzüglich Brautpaar + Standesbeamt*in sind 20 Gäste gestattet

Hotline Nachbarschaftshilfe

Wer infolge der Corona-Pandemie Hilfe im Alltag benötigt, kann die entsprechende Hotline der Stadt Kaarst anrufen. Die Hotline wurde im März 2020 in Betrieb genommen, um Hilfsangebote mit Hilfesuchenden zu vernetzen. Auch freiwillige Helfer können sich dort melden. Die Hotline ist montags bis freitags von 9 Uhr bis 15 Uhr besetzt.  Unter der Rufnummer 02131 987 265 werden beispielsweise Hilfen bei Einkäufen sowie bei Apothekengängen vermittelt. Die Stadt koordiniert in Abstimmung mit dem Verein „Kaarster helfen“ das Hilfsangebot und die Nachfrage.

Bürgermeisterin Ursula Baum setzt auf die Kaarster Hilfsbereitschaft: „Das Ehrenamt in Kaarst lebt. Bereits im Frühjahr haben die Kaarster ihren Einsatz unter Beweis gestellt. Dieses Engagement wird uns auch durch den Herbst und Winter tragen. Wenn wir uns gegenseitig helfen, bleibt niemand auf der Strecke.“

Weitere Informationen gibt es hier:
www.kaarster-helfen.de

Aktuelle Mitteilungen zum Corona-Virus

Stadt reagiert auf die steigende Infektionsgefahr in den Kitas und den ausdrücklichen Wunsch vieler Elternvertretungen.

Weiterlesen

Auch am kommenden Wochenende können sich Bürgerinnen und Bürger gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Weiterlesen

Um den Schulstart so sicher wie möglich zu gestalten, wird die schulische Teststrategie angepasst.

Weiterlesen

Ab dem heutigen Mittwoch kann sich jeder nach voriger Terminbuchung in der städtischen Rathausgalerie (Am Neumarkt 2) testen lassen.

Weiterlesen

Ab dem 27. Dezember sind alle Schüler nicht mehr automatisch den immunisierten Personen gleichgestellt.

Weiterlesen

Im Impfzentrum des Kreises wird der Kinder-Impfstoff von Biontech geimpft. Dafür muss ein Termin vereinbart werden.

Weiterlesen

Samstag von 09.00 bis 13.00 Uhr und Sonnntag von 10.00 bis 17.00 Uhr Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen.

Weiterlesen

Samstag und Sonntag steht das Impfteam vom Rhein-Kreis Neuss wieder im Bürgerhaus Kaarst bereit und Impfungen ohne Voranmeldung an.

Weiterlesen

Von den verschärften Regelungen aus der Corona-Schutzverordnung ist auch die Gastronomie betroffen.

Weiterlesen

Der Zutritt zum Kaarster Rathaus ist nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Ein Nachweis wird kontrolliert.

Weiterlesen

Hotline Gesundheitsamt

Für wichtige Fragen zum Corona-Virus hat das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss unter der Rufnummer 02181/601 7777 eine Hotline eingerichtet.