Informationen zum Coronavirus

Das Land NRW hat Fragen und Antworten zum Corona-Virus in einem FAQ für Sie zusammengestellt.

Notbetreuung in Kitas/Kindertagespflege und Schulen

Der Anspruch auf die Notbetreuung von Kindern in Kindertagesstätten/in der Kindertagespflege und in den Schulklasse 1 bis 6 wird ab Donnerstag, 23. April 2020, ausgeweitet. Für die Kaarster Familien bedeutet dies: Sobald ein Elternteil beruflich eine sogenannte Schlüsselposition bekleidet, besteht ein Betreuungsanspruch.
Ab Montag, 27. April 2020, besteht auch für berufstätige Alleinerziehende ein Betreuungsanspruch. Die Berufsgruppe spielt dabei keine Rolle.

Kita/Kindertagespflege

Anspruch auf einen Betreuungsplatz hat jede Familie, in der ein Elternteil in kritischer Infrastruktur tätig ist. Diese Person muss eine Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unabkömmlichkeit vorlegen (s. Anhang).

Das Betreuungsangebot gilt unabhängig von der familiären Situation, wenn die Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. Alleinerziehende, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, brauchen neben der Arbeitgeberbescheinigung keine weiteren Nachweise zu erbringen.
Die Betreuung wird in den Einrichtungen oder Kindertagespflegestellen erfüllt, mit denen die Eltern einen Betreuungsvertrag haben. Ein Betreuungsanspruch besteht aber auch dann, wenn bisher kein Betreuungsvertrag bestand. In diesem Fall wenden sich die Eltern bitten an das Kaarster Jugendamt. Das Jugendamt wird auch dann eine Betreuung vermitteln, wenn bspw. Die Tagespflege eine Betreuung ablehnt. Die Betreuung am Wochenende wird sichergestellt.

Schulen

Anspruch Analog zur Regelung in den Kitas/Kindertagespflege besteht ein Betreuungsanspruch, wenn ein Elternteil in Berufen im Bereich der kritische Infrastruktur tätig ist. Dies gilt nur dann, wenn eine anderweitige Betreuung nicht geleistet werden kann.

Ganztag Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob das Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz in der Ganztagsbetreuung hatte. Für Kinder von mindestens einem Elternteil aus Schlüsselpositionen wird bei Bedarf eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet. (8.00 Uhr – max. 16.30 Uhr)

Wochenende Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, zur Verfügung.

 

Hinweise zur häuslichen Quarantäne

Personen, die erkrankt sind oder direkten Kontakt zu einer infizierten Person hatten, werden durch die Stadt Kaarst in häusliche Quarantäne gestellt. Dies geschieht auf Empfehlung des zuständigen Kreisgesundheitsamtes und basiert auf den Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes.

Anbei finden Sie alle wichtigen Informationen und Hinweise zur Quarantäne.

Hotline für Kitaleitungen, Träger und Kindertagespflegepersonen

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW (MKFFI) hat eine Gesundheits- und Arbeitsschutz-Hotline speziell für Kitaleitungen, Träger und Kindertagespflegepersonen eingerichtet. Die kostenlose Hotline für alle Fragen rund um den Gesundheits- und Arbeitsschutz während der Coronapandemie ist seit dem 26.05.2020 freigeschaltet.

Die Hotline ist zu erreichen unter der 0800-589 2803.

Zu folgenden Zeiten ist die Hotline besetzt:

26.5-12.6.2020: Mo-Fr, 8:30-15:30
15.6-17.7.2020: Mo, Mi, Fr, 8:30-12:30

Telefonische Beratungsangebote

Kitas und Schulen sind geschlossen, die Spielplätze sind abgesperrt, kein Sport im Verein - die aktuelle Situation kann sehr belastend sein. Alltagsroutinen entfallen und gefühlte oder erlebte Überforderungen können schnell zu Problemen und Konflikten führen.

Diese Telefonnummern bieten Hilfe.

Kommunalwahlen

Die Corona-Pandemie  wirkt sich auch auf die Vorbereitung der Kommunalwahlen aus, die am 13. September 2020 stattfinden sollen. Am Termin der Kommunalwahlen wird derzeit festgehalten.
 
Zum laufenden Wahlverfahren finden Sie anbei ein aktuelles Schreiben des NRW-Innenministers  mit dem Betreff „Durchführung der Kommunalwahlen 2020 – Auswirkungen der Corona-Krise – hier: Aufstellungsversammlungen und Sammlung von Unterstützungsunterschriften“:

Aktuelle Mitteilungen zum Corona-Virus

Die Kreiswerke Grevenbroich öffnen am 30.05.2020 das Strandbad am Kaarster See mit neuen Regeln aufgrund der Coronaschutzverordnung.

Weiterlesen

Schließung über den 30. Mai hinaus

Weiterlesen

Bürgermeisterin Nienhaus gratuliert den Neu-Bürgerinnen und Bürgern.

 

Weiterlesen

Stadt übergibt die ersten von insgesamt 150 iPads und 30 Laptops

Weiterlesen

Stadt hilft der angeschlagenen Gastronomie während der Corona-Pandemie.

Weiterlesen

Sukzessive Öffnung der Turnhallen ab dem 18. Mai

Weiterlesen

Ab Donnerstag, 14. Mai 2020, in der Rathausgalerie.

Weiterlesen

Kaarster Spielplätze werden ab heute (7.5.2020) mehrheitlich wieder geöffnet.

Weiterlesen

Ab Montag, 04.05.2020, wird es wieder eine eingeschränkte Besuchsmöglichkeit geben.

Weiterlesen

Babybegrüßungsdienst des Jugendamtes kann weiter in Anspruch genommen werden

Weiterlesen