Vortrag "Widerstand am Niederrhein 1933-1945"

Das Verhalten der Bevölkerung und vieler gesellschaftlicher Gruppen gegenüber dem nationalsozialistischen Staat war im Rheinland vor und nach 1933 different. Der Widerstand im Nationalsozialismus war dementsprechend breit gefächert und reichte von passiver Resistenz, non-konformem Verhalten, situativer Widersetzlichkeit bis zu offenem, organisiertem, auch gewaltsamem Widerstand. Die vielseitigen Facetten von Opposition und Widerstand im Rheinland werden im LVR-Forschungsprojekt „Widerstand im Rheinland 1933-1945" qualitativ und quantitativ erforscht. Der Vortrag stellte nach einer Einführung in die Thematik und Präsentation des Projektes Fälle von Widerstand und Opposition vom linken Niederrhein vor und ordnete diese in den Gesamtkontext ein.

Unter folgendem Link finden Sie die im Vortrag erwähnte Widerstandskarte: Widerstandskarte