Bildungs- und Teilhabepaket

Ab 2011 werden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen neben ihren Leistungen nach dem SGB II und SGB XII (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe) auch sogenannte Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft übernommen.

Die genannten Leistungen können auch Personen erhalten, die Leistungen der Sozialhilfe und nach dem AsylbLG beziehen. Anspruchsberechtigt sind aber auch Personen, die Leistungen nach dem Wohngeldgesetz beziehen oder Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz erhalten.

Zusätzlich können Familien mit geringem Haushaltseinkommen Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragen, wenn Sie die vorgenannten Leistungen nicht beziehen.

Damit alle Kinder mitmachen können, können folgende Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragt werden:

    eintägige Schulausflüge
    mehrtägige Klassenfahrten
    Schulbedarfspaket
    Lernförderung
    Zuschuss zum Mittagessen
    Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben
    Schülerbeförderung

Für alle Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes ist für jedes Kind ein gesonderter Antrag in der für Sie zuständigen Stelle zu beantragen. Die Bezieher von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld wenden sich hierzu bitte an das Jobcenter Rhein-Kreis Neuss. Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld, den Kinderzuschlag oder Leistungen nach dem AsylbLG erhalten, sprechen bitte beim Sozialamt der Stadt Kaarst vor.
Stadt Kaarst & Technologiezentrum Glehn GmbHN.N.
Dipl. Sozialwissenschaftler Ahmad Aman
a.aman@tz-glehn.de
Sozialarbeit BuT
Stadt Kaarst
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst
Telefon: + 492131 987-291

 

Downloads

    Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe (2,76 KB )

Weitere Informationen sowie die erforderlichen Anträge erhalten Sie bei den o.g. Stellen und im Internet unter

    Rhein-Kreis Neus