Mängel melden an die Stadtverwaltung

Beim Spaziergang auf wilden Müll gestoßen? Ein unschönes Graffiti in einer Unterführung oder ein beschmiertes und dadurch unleserliches Straßenschild entdeckt?

Mit Hilfe dieses Mängelmelders können Sie die Verwaltung ganz einfach über solche und andere Missstände informieren. Durch Klicken auf den am Seitenende befindlichen Button  „Mängel melden“ gelangen Sie auf ein Webformular, in welchem Sie Ihr Anliegen beschreiben und, sofern Sie vor Ort ein Foto gemacht haben, dieses auch direkt hochladen können.

Gemeinsam für eine noch schönere und sicherere Stadt Kaarst!

 

Nicht immer ist eine Mängelmeldung per Internet der geeignete Weg, um einen Mangel schnellstmöglich zu beseitigen.

Bei versehentlich nicht geleerten Mülltonnen empfiehlt sich nach wie vor ein direkter Anruf bei der zuständigen Abfallberatung, Telefon 987-409. So kann oftmals schon für den nächsten Tag eine Leerung veranlasst werden.

Mängel melden

Hier können Sie festgestellte Mängel über ein Webformular an die Stadtverwaltung senden.

Neuen Mangel melden

Übersicht der Mängelmeldungen

Filter:
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beleuchtung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
28.11.20 19:13 via Web
Beschreibung:
Die Strassenbeleuchtung Hinterfeld Ist um die Hausnummer 34 herum seit mehreren Tagen außer Betrieb. Es wäre prima, wenn das instand gesetzt werden könnte.
Danke und VG
Kommentar der Stadtverwaltung:
30.11.20 10:55
Danke für Ihren Hinweis. Der Mangel wurde behoben.
Kategorie:
Straßenschäden
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
28.11.20 15:40 via Mobile
Beschreibung:
Der Bürgersteig wurde in diesem Jahr erst neu verlegt. Es sah sehr schön aus. Letzte Woche wurde Strom zur Baustelle gegenüber verlegt und der Gehweg aufgebaggert von der Firma Küppers. Dabei wurden die neu verlegten Steine beschädigt und es sieht nicht mehr schön aus! Die Steine waren kein halbes Jahr alt und sind nun kaputt.
Kommentar der Stadtverwaltung:
17.12.20 12:01
Die ausführende Firma wurde informiert.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Straßenschäden
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
27.11.20 09:59 via Web
Beschreibung:
Nach Verlegung des Breitbandkabels wurden einige Fusswegplatten nicht bündig verlegt so, dass Stolperkanten entstanden sind.
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.11.20 15:11
Danke, Ihr Anliegen wurde an den Auftragnehmer der Deutschen Glasfaser weitergeleitet.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Straßenschäden
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
27.11.20 08:29 via Web
Beschreibung:
Hallo, auf der Straße Neu Werret wurde für die die Verlegung des Glasfaserkabels die Straße aufgerissen. Dieser Bereich wurde dann nur notdürftig mit Schotter wieder gefüllt und seit Monaten tut sich nichts. Mit einem Rollator ist das Verlassen der Häuser kaum möglich. Bitte schauen Sie sich die Situation vor Ort an und sorgen dafür, dass schnellstmöglich der Graben wieder geteert wird. Die Barrierefreiheit ist nicht gegeben. Bitte informieren Sie mich über das weitere Vorgehen. Vielen Dank.
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.11.20 15:10
Danke für den Hinweis, der an den Auftragnehmer der Deutsche Glasfaser weitergegeben wurde.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beschilderung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
27.11.20 08:01 via Web
Beschreibung:
Nachdem die Kommunalwahl nun schon geraume Zeit vorbei ist wirbt am Berliner Platz = an der Straße vor dem REWE-Parkplatz in Büttgen an einem Mast immer noch eine Partei für Stimmen.
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.11.20 15:08
Vielen Dank für den Hinweis, der Außendienst wurde mit der Entsorgung des Plakats beauftragt.
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.11.20 19:42 via Web
Beschreibung:
Verbesserung

Wäre es möglich das auf der Grefrather Str Richtung L381 eine Hundetoilette mit Beutelspender aufgestellt wird ?

Danke
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.11.20 15:06
Die Stadt Kaarst bietet für Hundehalter*innen im Stadtgebiet insgesamt -33- sogenannte Dog-Station‘s an. Diese werden in einem 14-tägigen Rhythmus durch die Stadt Kaarst mit neuen Hundekotbeuteln bestückt. Gemäß § 5 Abs. 2 der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Kaarst vom 15.07.2019, haben Halter*innen auf Verkehrsflächen oder in Anlagen, die durch die Tiere (insbesondere Hunde) verursachten Verunreinigungen unverzüglich und schadlos zu beseitigen. Die Pflicht zur Entfernung von Hundekot obliegt somit alleine den Haltern der Hunde. Die kostenlose und freiwillige Bereitstellung von Hundekotbeuteln durch die Stadt Kaarst, wird bereits von vielen Halter*innen genutzt. Jedoch gibt es leider auch hier Halter*innen, die das Angebot nicht nutzen und die Hinterlassenschaften ihrer Hunde nicht entfernen. Um etwaige Verstöße der Halter*innen gegen die Pflicht aus § 5 Abs. 2 ahnden zu können, müssen diese beim Begehen des Verstoßes persönlich durch den Außendienst angetroffen werden. Dies ist leider nicht immer möglich. Daher setzt die Stadt Kaarst auf das Verantwortungsbewusstsein der Halter*innen, dass diese die Hinterlassenschaften ihrer Hunde selbstständig entfernen.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.11.20 11:07 via Mobile
Beschreibung:
Lindenplatz
Kommentar der Stadtverwaltung:
26.11.20 16:34
Danke für Ihren Hinweis. Der Lindenplatz wird in der nächsten Zeit verstärkt durch den Außendienst der Stadt Kaarst überwacht.
Die Zufahrt zum Kindergarten muss gewährleistet werden und die Aufstellung eines Pollers kann daher nicht erfolgen.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Schäden / Vandalismus
Status:
in Prüfung
Meldezeitpunkt:
26.11.20 10:34 via Web
Beschreibung:
Umwelt-, Tier- und Lärmschutz
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte die Politik bitten, dringend Statuten zum Schutz von Umwelt, Kleintieren und auch Lärmschutz auf den Weg zu bringen!
1. Gerade erlebe ich als ein Beispiel von vielen wieder mal, wie so oft, dass um das Büttger Rathaus herum mit 4-5 Personen unter Hinzunahme von "Heckenpanzern" und Laubbläsern UNTER den Büschen alles weg gefegt wird. Davon abgesehen dass das Laub im Laufe des Tages sowieso wieder dort liegt, wird dort sämtliches Kleingetier vernichtet, dass u.a. auch Igeln, Vögeln usw. als Nahrung dient, als auch Schutzbereiche für Tiere regemäßig "aufgeräumt" werden. Wir sind hier im Wohnzimmer der Tiere, NICHT des Menschen. z.B. könnten dort für Menschen die es unbedingt "sauber" haben wollen, zusammenwachsende Büsche gepflanzt werden, denn jetzt ist dort nur kahler blumenfreier Boden.
2. Weiterhin frage ich mich, wieso bei Baumschnitten die Queräste entfernt werden, sodass Vögel nicht mehr nisten können.
3. Ein anderes Mal erlebte ich , wie auf freiem Feld/Weg parallel zur jetzigen Antoniusstraße 5 Einsatzkräfte die Rasenkanten mit einem Heckenpanzer schnitten, auf Nachfrage bat mich diese Firma eine Beschwerde an die Stadt zu richten, da sie es genauso unsinnig fand, zudem kostete dieser sinnfreie Einsatz ca. 1000 Euro. Auch seien für viele Arbeiten "billige" Subunternehmer tätig ohne gärtnerische oder tierschutzgemäße Vorbildung
4. Ich bitte um ein allgemeines Verbot von lärmenden Laubbläsern und Heckenpanzern auf dem Kaarster Friedhof, die städtischen Arbeiter selbst arbeiten löblicherweise vorwiegend mit traditioneller Harke usw., es sind also mehr die Externen. Macht die Autobahn dort nicht schon genug Lärm?
5. Ich bitte die Politik dringend, bei der Vergabe an externe Firmen, auf Qualität zu achten, die Häufigkeit der "Aufräumarbeiten" auf ein verträgliches Umweltmaß zu reduzieren und die Handhabung unter Umweltaspekten zu überdenken.
6. Böllerverbot an Silvester
Davon abgesehen dass andere Länder dies bereits verbieten oder nur in Städtehand (Insel Rügen) an einem zentrierten Ort zündeln, kostet es jedes Jahr Millionen von Vögeln, Fledermäusen, Haustieren das Leben wenn gleichzeitig überall unter Alkohol "geschossen" wird, sodass die Tiere nicht mal eine Fluchtmöglichkeit haben. Dieses Jahr sollte bitte mal bedacht werden, dass Corona die Lunge angreift, wir sowieso schon weniger frische Luft durch das Tragen von Masken haben und es deshalb für unsere Gesundheit einträglicher wäre, nicht 15% des Feinstaubs welches das ganze Jahr durch Autoabgase hervorgerufen wird, in einer einzigen Nacht zu verursachen.
Es ist immer eine Sache der Einsicht und des Willens, und da appelliere ich an die Politik!

Kommentar der Stadtverwaltung:
27.11.20 15:04
Danke für den Hinweis, der an den zuständigen Bereich im Hause weitergegeben wurde
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.11.20 10:14 via Mobile
Beschreibung:
Müllablagerung an Glascontainer Schwarzerweg Ecke Opelnerstrasse
Kommentar der Stadtverwaltung:
26.11.20 16:31
Danke für den Hinweis, die Abfallablagerung ist bereits bekannt. Ein Auftrag zur Entfernung wurde erteilt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.11.20 09:26 via Web
Beschreibung:
Auf den öffentlichen Parkplätzen vor den Häusern Rurstrasse 12 bis 14 stehen mal wieder abgemeldete Fahrzeuge. Wäre es möglich, das hier das Ordnungsamt mal wieder tätig wird?
Kommentar der Stadtverwaltung:
26.11.20 16:28
Vielen Dank für den Hinweis, der abgemeldete PKW steht auf einer privaten Stellfläche. Dies ist erlaubt.

Kontakt

Frau Mohr


Rathaus Kaarst
Raum 402
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst