Mängel melden an die Stadtverwaltung

Beim Spaziergang auf wilden Müll gestoßen? Ein unschönes Graffiti in einer Unterführung oder ein beschmiertes und dadurch unleserliches Straßenschild entdeckt?

Mit Hilfe dieses Mängelmelders können Sie die Verwaltung ganz einfach über solche und andere Missstände informieren. Durch Klicken auf den am Seitenende befindlichen Button  „Mängel melden“ gelangen Sie auf ein Webformular, in welchem Sie Ihr Anliegen beschreiben und, sofern Sie vor Ort ein Foto gemacht haben, dieses auch direkt hochladen können.

Gemeinsam für eine noch schönere und sicherere Stadt Kaarst!

 

Nicht immer ist eine Mängelmeldung per Internet der geeignete Weg, um einen Mangel schnellstmöglich zu beseitigen.

Bei versehentlich nicht geleerten Mülltonnen empfiehlt sich nach wie vor ein direkter Anruf bei der zuständigen Abfallberatung, Telefon 987-409. So kann oftmals schon für den nächsten Tag eine Leerung veranlasst werden.

Mängel melden

Hier können Sie festgestellte Mängel über ein Webformular an die Stadtverwaltung senden.

Neuen Mangel melden

Übersicht der Mängelmeldungen

Filter:
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.08.19 12:52 via Web
Beschreibung:
Die neu gepflanzten Bäume auf dem alten IKEA Gelände sollten regelmäßig gewässert werden. Blätter vertrocknen und fallen ab. Ein trauriger Anblick!
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.08.19 10:13
Vielen Dank für den Hinweis, der zuständige Bereich im Hause wurde informiert.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.08.19 10:33 via Mobile
Beschreibung:
Wie allgemein bekannt, droht bei Ahornbäumen zur Zeit ein Befall mit Pilz und Bakterien, der einerseits zum Absterben der Bäume führt und andererseits eine Gefahr für die Gesundheit der Bürger darstellt.
Die auf der linken Seite Grefrather Straße (zwischen Jan-von-Werth-Str. / Umgehungsstraße) in Richtung Grefrath stehenden Ahornbäume sind zumindest teilweise bereits offensichtlich befallen. Die Bäume haben kahle Äste und werfen bereits, wie es bei einer Bestandsbedrohung üblich ist, vermehrt Samen ab.

Es entspricht daher der Vorsorgepflicht der Stadt für ihre Bürger die dort stehenden Ahornbäume alsbald zu fällen.

Bei der Auswahl neuer Bäume bitte ich zu beachten, dass eine Sorte gewählt wird, die einerseits eine robuste Gesundheit hat und andererseits nicht über einen unzumutbaren Samenabwurf verfügt der nur
mit sehr großem Aufwand zu bekämpfen ist.
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.08.19 12:14
Ein abgestorbener Ahornbaum wurde am 09.07.2019 gefällt. Der Rest der Bäume wurde kontrolliert und es besteht zur Zeit kein Handlungsbedarf.
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
26.08.19 10:15 via Mobile
Beschreibung:
Die Mülleimer rings um den großen Kaarster See sind voll bis übervoll.
Kommentar der Stadtverwaltung:
27.08.19 09:37
Die Kreiswerke Grevenbroich wurden zuständigkeitshalber informiert.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beleuchtung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
24.08.19 22:46 via Web
Beschreibung:
Strassenzug Höhe Neusser Strasse 71 ist die komplette Beleuchtung ausgefallen. Es ist hier sehr dunkel und man fühlt sich nicht sicher. Danke für eine schnelle Behebung des Schadens.
Kommentar der Stadtverwaltung:
26.08.19 06:58
Danke dass Sie den Defekt melden. Der zuständige Elektriker wurde mit der Reparatur beauftragt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
23.08.19 15:24 via Web
Beschreibung:
Im Sinne des Umweltschutzes (Halten / Anfahren) sollte geprüft werden, ob die Ampelanlagen auf der Hans-Dietrich-Genscher-Straße in Kaarst in der Zeit von abends 20 Uhr bis morgens 10 Uhr abgeschaltet werden können. In dieser Zeit herrscht kaum Verkehr und die Ampelschaltungen sind nicht erforderlich.
Kommentar der Stadtverwaltung:
29.08.19 08:27
Der Straßenbaulastträger, Rhein-Kreis Neuss, lehnt eine Nachtabschaltung aus Sicherheitsgründen ab. Diese Ablehnung begründet sich auf den als Erlass zu wertenden Auszug aus der Niederschrift der VIB aus 2010.

Nachtabschaltung von Lichtsignalanlagen
Nach Nr. VI zu den Nr. 1 und 2 der VwV-StVO zu § 37 Absatz 2 sollten Lichtzeichenanlagen aus Verkehrssicherheitsgründen in der Regel auch nachts in Betrieb gehalten werden. Einen entsprechenden Hinweis werden auch die neuen “Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA) - Ausgabe 2010“, die in Kürze von der FGSV veröffentlicht werden, enthalten. Hiernach besteht durch das Abschalten von Lichtzeichenanlagen eine deutlich erhöhte Unfallwahrscheinlichkeit, insbesondere beim Einbiegen und Kreuzen. Die hieraus resultierenden volkswirtschaftlichen Verluste können deutlich höher sein als die bewertbaren Einsparungen beim Energieverbrauch und bei den Warte- und Reisezeiten sowie der evtl. Nutzen im Hinblick auf die Nachtruhe und evtl. Umweltverbesserungen. Nachteile der örtlichen Lichtsignalregelung bei schwachem Verkehr können auch ohne Nachtabschaltung durch intelligente verkehrsabhängige Steuerungsverfahren und/ oder koordinierte Signalregelungen kompensiert werden. Diese Aussagen werden bestätigt durch die Ergebnisse der exemplarischen Untersuchung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) für die Unfallforschung der Verkehrssicherer (UDV) aus dem Jahre 2008, die in der Broschüre “Nachtabschaltung von Lichtsignalanlagen - Sparen auf Kosten der Sicherheit?“ dokumentiert sind. Hierdurch wurde nachgewiesen, dass die weit verbreitete Praxis der Städte, Lichtsignalanlagen nachts abzuschalten, aus Sicherheitsgründen nicht zu vertreten ist.

Zudem weist der Straßenbaulastträger darauf hin, dass die Stromkosten aufgrund der LED-Technik verschwindend gering sind.
Desweiteren wäre der gewünschte Zeitraum von 20.00 Uhr bis 10.00 Uhr nicht realisierbar, da ab ca. 06:00 Uhr morgens der Berufsverkehr beginnt und abends die Geschäfte teilweise bis 22:00 Uhr geöffnet haben und somit noch bis dahin entsprechend hohes Verkehrsaufkommen zu verzeichnen ist.

Die Stadtverwaltung Kaarst unterstützt den Rhein-Kreis Neuss in seiner Entscheidung, da der Grundsatz vertreten wird, dass die Sicherheit über die Leichtigkeit des Verkehrs gestellt wird. Dem Wunsch einer Ausschaltung der Lichtsignalanlagen entlang der K 37n (Hans-Dietrich-Genscher-Straße) wird daher nicht entsprochen.
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
23.08.19 08:21 via Mobile
Beschreibung:
Eimer mit Farbe aushekippt. Riesen sauerei.....
Kommentar der Stadtverwaltung:
29.08.19 08:29
Der Farbeimer wurde entfernt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Ampel defekt
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
20.08.19 17:53 via Web
Beschreibung:
Martinusstraße 8b Ampelanlage reagiert auf Fusgänger Betätigung nicht.
Scheint defekt zu sein, Wartezeiten bis zu 3-4 Minuten
Kommentar der Stadtverwaltung:
21.08.19 07:35
Vielen Dank, Ihre Nachricht wurde zuständigkeitshalber an den Landesbetrieb Strassen NRW weitergeleitet.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Schäden / Vandalismus
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
19.08.19 17:08 via Web
Beschreibung:
Der Buxbaum im Kübel auf dem Lindenplatz scheint abgestorben und sieht erbärmlich aus. Mehre unserer Kunden sprachen uns bereits darauf an. Der Kübel sollte entsorgt oder neu bepflanzt werden.
Kommentar der Stadtverwaltung:
20.08.19 08:30
Vielen Dank für den Hinweis. Der Bux wird in nächster Zeit entfernt. Eine Neubepflanzung des Kübels wird derzeit nicht vorgenommen.
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
19.08.19 13:21 via Mobile
Beschreibung:
Überfüllter Glascontainer wurde von Schönmakers gelehrt. Flaschen die nicht reingepasst haben bleiben einfach stehen! Wer macht hier sauber ???
Kommentar der Stadtverwaltung:
20.08.19 08:26
Danke für den Hinweis, die Flaschen und Gläser werden heute von der Firma Schönmackers entfernt.

Kontakt

Frau Mohr


Rathaus Kaarst
Raum 402
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst