Mängel melden an die Stadtverwaltung

Beim Spaziergang auf wilden Müll gestoßen? Ein unschönes Graffiti in einer Unterführung oder ein beschmiertes und dadurch unleserliches Straßenschild entdeckt?

Mit Hilfe dieses Mängelmelders können Sie die Verwaltung ganz einfach über solche und andere Missstände informieren. Durch Klicken auf den am Seitenende befindlichen Button  „Mängel melden“ gelangen Sie auf ein Webformular, in welchem Sie Ihr Anliegen beschreiben und, sofern Sie vor Ort ein Foto gemacht haben, dieses auch direkt hochladen können.

Gemeinsam für eine noch schönere und sicherere Stadt Kaarst!

 

Nicht immer ist eine Mängelmeldung per Internet der geeignete Weg, um einen Mangel schnellstmöglich zu beseitigen.

Bei versehentlich nicht geleerten Mülltonnen empfiehlt sich nach wie vor ein direkter Anruf bei der zuständigen Abfallberatung, Telefon 987-409. So kann oftmals schon für den nächsten Tag eine Leerung veranlasst werden.

Mängel melden

Hier können Sie festgestellte Mängel über ein Webformular an die Stadtverwaltung senden.

Neuen Mangel melden

Übersicht der Mängelmeldungen

Filter:
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beschilderung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
30.09.19 18:46 via Web
Beschreibung:
Absolutes Halteverbot ohne ersichtlichen Grund
Kommentar der Stadtverwaltung:
07.10.19 10:54
Das Halteverbot Am Duffes Pohl wurde eingerichtet, damit auf der Fahrbahn Stellplätze markiert werden können. Das Parken wird dort geordnet, damit ausreichend Ausweichflächen entstehen. Dieses ist nötig, da einige Fahrzeuge widerrechtlich den gemeinsamen Geh- und Radweg als Ausweichfläche bei Gegenverkehr benutzen. Durch die Anordnung der Stellplätze bzw. der Ausweichflächen wird die Verkehrssicherheit im entsprechenden Bereich erhöht.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
30.09.19 12:01 via Web
Beschreibung:
Auf der Friedrich Krupp Straße die ganze länge liegt jeden MengeAbfall rum. Vielleicht hilft es auch dort Mülleimer auszustellen um den Lasterfahrern die Möglichkeit zu geben, diese zu nutzen.
Kommentar der Stadtverwaltung:
11.10.19 09:02
Der Reinigungszustand war allgemein unauffällig. An einigen Stellen lagen vereinzelt Tetrapaks, Pappbecher und andere Verpackungen am Fahrbahnrand und im Grünstreifen vor. Die am Fahrbahnrand liegenden Verunreinigungen werden im Rahmen der 14-täg. Reinigung regelmäßig durch die Kehrmaschine entfernt - soweit dies aufgrund von parkenden PKW möglich ist. Über die aktuellen Verunreinigungen im Grünstreifen entlang der Gleise, wurde zuständigkeitshalber die Regiobahn informiert, da die Unterhaltung dieses Grünstreifens der Regiobahn obliegt.

Dem Vorschlag, dort Abfallbehälter aufzustellen, kann seitens der Stadt Kaarst nicht entsprochen werden. Da es sich weder um einen von Spaziergängern stark frequentierten Bereich noch um eine Parkanlage o.Ä. handelt, ist die Aufstellung von Papierkörben nicht unbedingt erforderlich. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn an möglichst vielen Standorten ein Papierkorb stehen würde, dies ist jedoch insbesondere aus finanziellen Gründen nicht umsetzbar. Die Anzahl der Papierkörbe soll in einem überschaubaren Umfang bleiben. Dies bedeutet, dass neue Papierkörbe grundsätzlich nur aufgestellt werden, wenn an anderer Stelle ein weniger frequentierter Papierkorb entfällt. Im vorliegendem Fall wäre es aber nicht gerechtfertigt, Papierkörbe an einer anderen Stelle entfallen zu lassen, nur damit hier welche aufgestellt werden können.

Anzumerken ist darüber hinaus, dass das achtlose Wegwerfen von Abfällen im gesamten Stadtgebiet ein Problem darstellt. Dies ist leider auf die Einstellung einiger Bürger/-innen zurückzuführen, die ihren Abfall einfach "loswerden" wollen, unabhängig davon, ob Papierkörbe vorhanden sind.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
30.09.19 08:47 via Mobile
Beschreibung:
Sehr geehrte Damen und Herren,
auf dee Jan-van-Werth-Str in Büttgen befindet sich ab Hausnummer 45 aufsteigend auf der ggü Straßenseite eine Parkfläche. Im weiteren Verlauf befinden sich an die Parkfläche angrenzend mehrere große Bäume, von denen einer ein derart tiefhängendes Geäst aufweist, dass dieses bereits seit längerem auf den dort befindlichen Gehweg ragt. Fußgänger können diese Stelle nicht passieren, ohne die Äste zu umgehen, indem sie auf die Parkfläche ausweichen. Vielleicht könnte hier ein Rüchschnitt durchgeführt werden.
Vielen Dank vorab.
Kommentar der Stadtverwaltung:
01.10.19 08:37
Ein Rückschnitt wurde beauftragt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
29.09.19 18:54 via Web
Beschreibung:
Geschrottetes Gartenhäuschen aus Holz wurde gegenüber vom Klärwerk entsorgt.
Kommentar der Stadtverwaltung:
10.10.19 10:19
Die Abfälle wurden zwischenzeitlich entfernt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
29.09.19 12:20 via Web
Beschreibung:
Immer wieder werden abgemeldete Fahrzeuge in der Girmes-Kreuz-Str. - im Bereich der Fa. Poco und Teppich Frick auf öffentlichen Parkflächen geparkt. Seit einigen Tagen stehen dort aktuell wieder 2 Fahrzeuge. Hier müsste seitens des Ordnungsamtes öfter kontrolliert werden!
Kommentar der Stadtverwaltung:
04.10.19 09:11
Der Außendienst kontrolliert die angegebene Stelle während der routinemäßigen Kontrollen und wird ggf. bei Verstößen weitere Maßnahmen durchführen.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
29.09.19 09:34 via Web
Beschreibung:
Es ist mir ein Anliegen: Wir haben uns sehr über die Wildblumenwiesen am Eustachius-Platz in Vorst gefreut. Im Sommer war hier wirklich viel gewachsen, wäre mehr Wasser vom Himmel gekommen sicher noch mehr. Wir verstehen aber nicht, warum die Wiesen nun bis fast zum Erdreich gemäht wurden. Ich möchte aus einem Zeitungsartikel zitieren, der im Rahmen eines Beitrags über die Wildblumenwiesen an den Feldern von Herrn Schwengers veröffentlicht wurde - unsere Bürgermeisterin Fr. Dr. Nienhaus war beim Ortstermin: "Schwengers will im Herbst eine *mehrjährige* Aussaat testen und macht damit vieles richtig, wie Ökologe Helmut Kessler vom Aktionsbündnis feststellte: „An den braunen Halmen der verwelkten Pflanzen hängt die nächste Generation der Insekten. Wer seine Grünflächen immer sorgsam mäht, wird keine nennenswerten Erfolge beim Insektenschutz erzielen.“ Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und Kreisdezernent Karsten Mankowsky nahmen auch diese Botschaft mit und stellten die Bedeutung des Insektenschutzes nach vorne."

Wir möchten daher inständig darum bitten, dass auch die Vorster Blumenwiesen mehrjährig angelegt werden und nicht mehr gemäht werden, um allen Tieren und Pflanzen eine echte Chance auf Wildwuchs und echte Regeneration zu gewähren.
Kommentar der Stadtverwaltung:
09.10.19 10:41
Vielen Dank für Ihre Anregung. Wir sind erfreut, dass die Anlage der Wildblumenwiesen vielfach auf positive Resonanz gestoßen ist. Die Wildblumenwiesen sind in diesem Jahr komplett abgeräumt worden, da ein nochmaliger Schröpfschnitt erforderlich war. Grundsätzlich sind Wiesen Kulturbiotope, die nur durch Bewirtschaftung bzw. Pflege langfristig erhalten werden können. In den ersten Jahren bedarf es meist mehrerer Mahden, damit sich eine artenreiche Wiese entwickelt und die dominanten "Unkräuter" in Schach gehalten werden können. Nachfolgend ist für extensive Wiesen i.d.R. eine 2-schürige Mahd optimal.
Zukünftig sollen jedoch Wiesenbereiche definiert werden, in denen der Bewuchs über den Winter zur Förderung der Insekten stehen bleibt. Das bietet sich v.a. bei Saumstrukturen an. Der Prozess, mehr "wilde Ecken" im Stadtgrün für den Insektenschutz zuzulassen, wird eine längere Zeit beanspruchen.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Straßenschäden
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
29.09.19 09:32 via Web
Beschreibung:
Auf der Neusserstraße, stadtauswärts, befindet sich nach Blumen Schmitz ein sehr tiefes Schlagloch.
Kommentar der Stadtverwaltung:
09.10.19 09:31
Bei einer Straßenbegehung konnte kein Schlagholch gefunden werden.
Kategorie:
Beschilderung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
27.09.19 12:55 via Mobile
Beschreibung:
Auf hiesigem Weg zum Bauern Coenen, fahren stündlich mindestens 30 Fahrzeuge trotz des verboten Schildes in die Straße rein.
Kommentar der Stadtverwaltung:
30.09.19 07:48
Danke für den Hinweis. Da es sich um "fließenden Verkehr" handelt, wurde Ihr Anliegen zuständigkeitshalber an die Polizei weitergegeben.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
27.09.19 11:15 via Web
Beschreibung:
tiefes Loch im Feldweg, Gemarkung Kaarst, Flur 18, Im grossen Kampe, Parzelle gegenüber Nr. 28
Kommentar der Stadtverwaltung:
30.09.19 07:47
Vielen Dank für den Hinweis, der zuständige Bereich im Hause wurde informiert. Ein Reparaturauftrag wurde erteilt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
27.09.19 11:09 via Web
Beschreibung:
Bauschutt, Toiletten und blaue Müllsäcke, abgeladen im Feld. Gemarkung Kaarst Flur 18, Im Grossen Kampe Parzelle Nr. 110 Eigentümer: Stadt Kaarst
Kommentar der Stadtverwaltung:
30.09.19 07:46
Danke für Ihren Hinweis. Der Mangel ist bereits bekannt und wird vom zuständigen Bereich im Hause bearbeitet.

Kontakt

Frau Mohr


Rathaus Kaarst
Raum 402
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst