Mängel melden an die Stadtverwaltung

Beim Spaziergang auf wilden Müll gestoßen? Ein unschönes Graffiti in einer Unterführung oder ein beschmiertes und dadurch unleserliches Straßenschild entdeckt?

Mit Hilfe dieses Mängelmelders können Sie die Verwaltung ganz einfach über solche und andere Missstände informieren. Durch Klicken auf den am Seitenende befindlichen Button  „Mängel melden“ gelangen Sie auf ein Webformular, in welchem Sie Ihr Anliegen beschreiben und, sofern Sie vor Ort ein Foto gemacht haben, dieses auch direkt hochladen können.

Gemeinsam für eine noch schönere und sicherere Stadt Kaarst!

Nicht immer ist eine Mängelmeldung per Internet der geeignete Weg, um einen Mangel schnellstmöglich zu beseitigen.
Bei versehentlich nicht geleerten Mülltonnen empfiehlt sich nach wie vor ein direkter Anruf bei der zuständigen Abfallberatung, Telefon 987-409. So kann oftmals schon für den nächsten Tag eine Leerung veranlasst werden.

Bei Schäden durch den Glasfaserausbau kann dieser direkt bei der Deutschen Glasfaser über ein Formular gemeldet werden.

Füllen Sie bitte alle notwendigen Felder aus und laden Sie ein Referenz- und ein Detailbild hoch, um die Schäden der Deutschen Glasfaser zu melden.

 

Mängel melden

Hier können Sie festgestellte Mängel über ein Webformular an die Stadtverwaltung senden.

Neuen Mangel melden

Übersicht der Mängelmeldungen

Filter:
Kategorie:
Müllablagerung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
15.01.20 09:13 via Web
Beschreibung:
Hallo,
am Glascontainer in Vorst Heide / Ecke Westfalenstraße wurden Möbelteile entsorgt. (s.Bild).
Kommentar der Stadtverwaltung:
17.01.20 09:14
Die Möbelteile werden entfernt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
15.01.20 09:07 via Web
Beschreibung:
Hallo, das alte Thema. Es ist morgens 9 Uhr und auf dem Teil des Lindenplatzes auf dem das Parken verboten ist stehen wieder mehr als 10 PKW. Dabei waren in dem Bereich wo das Parken auf Zeit erlaubt ist genügend freie Plätze vorhanden.
Bekommt die Stadt nicht in die Reihe.
Da würde einfach mal helfen wenn jeden morgen um 9 Uhr das Ordnungsamt hier tätig wäre und für Recht sorgt.
In Büttgen am Rathausplatz klappt das ja auch.



Kommentar der Stadtverwaltung:
22.01.20 07:00
Mit Fertigstellung der Baumaßnahme auf der Nordkanalallee wird der Lindenplatz wieder
in unregelmäßigen Abständen kontrolliert, so wie alle anderen Parkmöglichkeiten mit
Parkscheibenregelung auch.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
14.01.20 14:01 via Web
Beschreibung:
Die Kurve in Driesch Vorster Strasse / Abzweigung In der Delle zum Übergang Hauptstr. vor Haus Nr 48 wird dauerhaft von 2 - 3 PKW zugeparkt. Somit wenn man Richtung Vorst und der Gegenrichtung unterwegs ist kann man den Verkehr nicht einblicken und es entstehen immer wieder sehr gefährliche Manöver.
Soweit mir bekannt, ist das Parken in Kurven nicht gestattet. Vielleicht könnte hier eine Parkverbot inkl.gestrichelter/durchgezogener Linien Abhilfe schaffen.

Des Weiteren ist in der Orteinfahrt Driesch von Büttgen kommend immer die rechte Seite komplett zugeparkt. Es wäre hier sehr hilfreich wenn dort Parkflächen wie auch im Bereich der Straße Am Duffes Pohl in Holzbüttgen eingezeichnet werden.
Kommentar der Stadtverwaltung:
15.01.20 07:52
Von Driesch kommend wird auf der Straße "In der Delle" in Fahrtrichtung Vorst in nächster Zeit ein Halteverbot aufgestellt. Dies dient der Verbesserung der Fahrstrecke des ÖPNV.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beleuchtung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
14.01.20 08:23 via Web
Beschreibung:
Zwischen den Feiertagen war die Beleuchtung aus, ein paar Tage funktionierte sie wieder.
Jetzt ist der Teil bei den Hausnummern 17 - 21 leider schon wieder aus 😟
Kommentar der Stadtverwaltung:
14.01.20 08:30
Danke dass Sie den Defekt melden. Der zuständige Elektriker wurde mit der Reparatur beauftragt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beleuchtung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
13.01.20 20:01 via Web
Beschreibung:
Straßenbeleuchtung Xantener Straße wieder defekt.
Kommentar der Stadtverwaltung:
14.01.20 08:29
Danke dass Sie den Defekt melden. Der zuständige Elektriker wurde mit der Reparatur beauftragt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beleuchtung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
13.01.20 19:11 via Web
Beschreibung:
Die Straßenbeleuchtung vor unserem Haus Büdericher Straße ist defekt. Es ist wieder stockdunkel. Unfallgefahr für die Fußgänger.
Kommentar der Stadtverwaltung:
14.01.20 08:18
Danke dass Sie den Defekt melden. Der zuständige Elektriker wurde mit der Reparatur beauftragt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Beleuchtung
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
13.01.20 17:49 via Web
Beschreibung:
Straßenlaterne Stichweg In der Delle ist seit geraumer Zeit defekt.
Kommentar der Stadtverwaltung:
14.01.20 08:02
Danke dass Sie den Defekt melden. Der zuständige Elektriker wurde mit der Reparatur beauftragt.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Hindernisse / Gefahren
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
13.01.20 16:20 via Web
Beschreibung:
Mit Mail vom 30.12.19 hatte ich auf die Gefahr für Radfahrer auf der Hermannistraße durch Überwachsungen von dornigen Heckenästen hingewiesen. Obwohl mittlerweile 1 1/2 Wochen vergangen sind habe ich außer der automatischen Eingangsbestätigung bis heute von Ihnen keine Rückmeldung erhalten.
Kommentar der Stadtverwaltung:
21.01.20 10:44
Die Deutsche Bahn ist erneut schriftlich zu einen entsprechenden Rückschnitt aufgefordert worden.
kein Bild verfügbar
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
12.01.20 21:47 via Mobile
Beschreibung:
Die Fahrbahnmarkierung an der Ampel der Grimes-Kreuz-Straße, Ecke Neersener Straße (gegenüber der Tankstelle), sollte neu nachgezogen werden, da die beiden Linksabbiegerspuren scheinbar immer wieder für Verwirrung beim Einordnen sorgen und es zu brenzligen Situationen kommt. Danke!
Kommentar der Stadtverwaltung:
13.01.20 11:45
Eine Nachmarkierung wird veranlasst.
Kategorie:
Sonstiges
Status:
erledigt
Meldezeitpunkt:
12.01.20 19:16 via Mobile
Beschreibung:
Dauer der Grünfase ist zu kurz. Weder kleine Kinder noch Ältere Menschen mit Rolator schaffen es während einer Grünfase über die Straße. Auf der Mittelinsel gibt es keinen erneuten Druckknopf für die Ampelanlage
Kommentar der Stadtverwaltung:
20.01.20 15:09
Zunächst möchte ich auf die Grundzüge der Planung eingehen:
Die Räumgeschwindigkeiten der Fußgänger betragen nach den Richtlinien für Lichtsignalanlagen (RiLSA) 1,2 m/sec. bis höchstens 1,5 m/sec. Hierbei muss nach den vorerwähnten Richtlinien innerhalb der Grünzeit mindestens die Hälfte der Fahrbahn deutlich berquert sein. Neben der Räumgeschwindigkeit fließen in die Berechnung der LSA-Programmierung noch die Räumzeiten, der Räumweg, die Freigabezeiten und die Zwischenzeiten, also die Zeiten zwischen dem Ende der Freigabezeit eines Verkehrsstromes und Beginn eines anschließend freigegebenen Verkehrsstromes, mit ein.
Insgesamt wird damit das Zusammenspiel der einzelnen Verkehrsströme und Arten je nach Überfahrt (Übergang), Räumen und Einfahrt der folgenden Verkehrsströme berücksichtigt und gesteuert.

Bei einer Straßenbreite der Erftstraße von ca. 9,00 m und einer Mindestgrünzeit von 10 Sekunden legt der Fußgänger, selbst, wenn man den untere Wert von 1,2 m/sec. für die Programmierung zugrunde legt, 12,0 m zurück und hat damit bereits die gesamte Fahrbahnbreite überschritten. Die Grünzeit von 10 Sekunden ist demzufolge entsprechend dem Richtlinien absolut ausreichend. In der angeordneten Planung wurde die Fußgängerräumgeschwindigkeit aufgrund des Schülerverkehrs sogar auf 1,0 m/sec reduziert.Auch bei der reduzierten Geschwindigkeit legt die querende Person 10,00 m zurück und kann die gesamte Fahrbahn innerhalb der Grünphase queren. Die Bemessung der Grünzeiten ist demnach völlig ausreichend und Bedarf keiner Änderung.


Entsprechend den RiLSA muss ein Fußgänger innerhalb der Grünzeit mindestens die Hälfte der Fahrbahn deutlich überquert haben. Demnach können die querenden Personen, auch wenn die Ampel auf Rot umspringt, die Straße dennoch zügig komplett überqueren. Eine zusätzliche Verlängerung der Grünzeit würde die Problematik nicht lösen, da auch dann einzelne Personen, die erst zum Ende der Grünzeit losgehen, dann wieder nicht die Straße innerhalb der Grünphase komplett queren.
Es ist demnach also vielmehr den querenden Personen / Schulkindern das richtige Verhalten zu vermitteln.

An signalisierten Knotenpunkten/Querungsbereichen gilt, wenn die Fußgänger die Freigabe (Grünzeit) erhalten, ist die Fahrbahn zügig und im Ganzen zu queren. Dies gilt auch, wenn die LSA auf Rot umspringt und die Fußgänger erst die Hälfte der Fahrbahn gequert haben. Ein Warten auf der Mittelinsel ist nur dort erforderlich, wo keine LSA den Verkehr regelt.

Kontakt

Frau Mohr


Rathaus Kaarst
Raum 402
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst