Zuschuss für Familien mit Kindern beim Erwerb von Altbauten (Förderprogramm „Jung kauft Alt“)

Die Stadt Kaarst fördert den Kauf eines Altbaus zur dauerhaften Eigennutzung als Hauptwohnsitz unter den nachfolgend genannten Voraussetzungen mit einem Zuschuss:

Bei dem Kaufobjekt handelt es sich um ein zulässig errichtetes Gebäude in der Stadt Kaarst, das zum Zeitpunkt des Erwerbs mindestens 30 Jahre alt ist und überwiegend zum eigenen Wohnen genutzt werden soll

  • Das Objekt wurde noch nicht im Rahmen dieser Förderung berücksichtigt.
  • Die/der Antragsteller/in haben bisher noch keine Förderung aus diesem Programm erhalten
  • Das Gebäude wird von der/dem Förderungsempfänger/in, über eine Mindestdauer von 10 Jahren eigengenutzt.

Der Zuschuss für den Erwerb eines Altbaus beträgt 4.000,- Euro zuzüglich 1.000,- Euro je Kind.

Die Ermittlung des maßgeblichen Netto-Einkommens erfolgt analog des § 13 Wohnraumförderungs- und Nutzungsgesetz (WFNG NRW).

Im Detail wird auf die Förderrichtlinie (siehe Formulare) hingewiesen.
 

Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.

Formulare

Richtlinie der Stadt Kaarst zur Förderung des Erwerbs von Altbauten
Antragsformular
Einkommenserklärung

 

Der Zuschuss wird gewährt

  • für Familien (Ehepaare, Paare in nicht-ehelichen Lebensgemeinschaft & Alleinerziehende)
  • mit mindestens einem Kind, dass das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, oder für das darüber hinaus bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres ein Kindergeldanspruch besteht
  • wenn das bereinigte Jahreshaushaltseinkommen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreitet

Erforderliche Unterlagen

•    Schriftlicher Antrag (Vordruck) mit
-    schriftlicher Erklärung, dass kein weiteres Wohnungseigentum besteht
-    schriftlicher Anerkennung der Förderrichtlinie durch die/den Antragsteller/in

•    eine schriftliche Erklärung der/des Eigentümer/in der Altimmobilie, dass die maßgebende Immobilie an die/den Antragsteller/in verkaufen wird oder eine beglaubigte Abschrift des notariellen Kaufvertrages

•    ein Nachweis des Alters der Altimmobilie (mit dem Baufertigstellungszeitpunkt)

•    Einkommensnachweise

Der Bearbeitungszeitraum ist einzelfallbezogen.

Die Antragstellung ist gebührenfrei.

Ansprechpartner