Förderung für öffentliches WLAN in Kaarst


Gute Nachrichten aus Brüssel: Die Stadt Kaarst erhält 15.000 Euro Förderung zum Aufbau eines öffentlichen WLAN-Netzes. „Wir wollen in den Ortsteilzentren ein Netzwerk aufbauen und damit allen Bürgern den kostenlosen Zugang zum Internet ermöglichen. Deshalb freut es mich, dass wir dafür eine Anschubfinanzierung aus EU-Mitteln bekommen. Mein Dank geht an unsere städtische Breitband-Koordinatorin Britta Bischet, die den Weg zur Förderung geebnet hat“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus.

Im November wird die Verwaltung dem Hauptausschuss eine konkrete Planung zum Aufbau des WLAN-Netzwerks vorlegen. „Die Gesamtkosten werden nicht durch die EU-Förderung gedeckt. Aber sie ist eine gute Grundlage. Die Politik muss entscheiden, wie umfangreich das Netzwerk werden soll“, sagt Bischet.