Stadt schaltet Hotline für Impftermine frei


Olaf Kretzschmar, zuständiger Bereichsleiter Soziales, mit Bürgermeisterin Ursula Baum

Die Stadt Kaarst wird die Vergabe von Impfterminen durch eine eigene Telefon-Hotline unterstützen. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Personen, die mit der Terminvergabe über die Internetseite www.116117.de und der zentralen Telefonnummer (0800) 116 117 01 überfordert sind. Die Impftermine werden ab dem 25. Januar vergeben. Ebenfalls ab dem 25. Januar ist die städtische Telefonnummer 02131 987 273 besetzt.

Die Mitarbeiter des Bereichs Soziales vermitteln Anrufern zu den folgenden Zeiten einen Impftermin:
Mo. bis Fr. von 8:30 bis 12:00 Uhr
Mo. bis Mi. von 14:00 bis 16:00 Uhr
Do. von 14:00 bis 17:00 Uhr

Bürgermeisterin Ursula Baum: „Jeder, der sich impfen lassen möchte, soll diese Impfung auch bekommen. Wir als Stadt unterstützen dabei, wo wir können. Es ist entscheidend, auch die Terminvergabe so einfach wie möglich zu machen. Alle Menschen, die Probleme haben, einen Impftermin zu vereinbaren, können sich gerne an uns wenden – wir helfen Ihnen.“

Die städtischen Mitarbeiter werden die Personendaten aufnehmen und im Anschluss an die Kassenärztliche Vereinigung weiterreichen. Von dort erhalten die Bürger dann den konkreten Impftermin. „Wichtig ist, dass diese Termine auch eingehalten werden, um den ordnungsgemäßen Ablauf sicherzustellen“, sagt Baum.