Stadt wirbt mit Film für Glasfaser-Ausbau


Büttgen ist Radsport – diese Verkürzung ist angesichts der großen Tradition und des Stellenwerts des Radsports in Büttgen durchaus zulässig. Büttgen ist Glasfaser – das ist das Ziel zur Stärkung des Ortsteils und des Standorts insgesamt. Beides – Radsport und Glasfaser – stehen für Geschwindigkeit und für den Teamgedanken. So wie der Sieger beim Radrennen auf eine starke Mannschaft bauen muss, ist auch der Glasfaser-Ausbau in Büttgen nur zu schaffen, wenn möglichst viele mitmachen. Stand heute sind die erforderlichen 40 Prozent in der Nachfragebündelung noch nicht erreicht. Der Büttgener Filmemacher Dominic Grünberg hat deshalb im Auftrag der Stadt die Metapher des Radsports aufgegriffen, um die Bedeutung des Glasfaser-Ausbaus noch einmal deutlich zu machen. Olympiasieger Udo Hempel, das Team Sportforum, Friedhelm Kirchhartz und Bürgermeisterin Ursula Baum sind die Protagonisten in einem stimmungsvollen Film, der Tradition und Fortschritt in Einklang bringt.

„Wenn wir damit noch einige Unentschlossene erreichen, dann hat der Film sein Ziel erreicht“, sagt Bürgermeisterin Ursula Baum. Die Deutsche Glasfaser will zeitnah mitteilen, ob der Ausbau in Büttgen realisiert wird. Bis zum 16. Januar können noch Anträge auf einen Ausbau zu den bekannten Sonderkonditionen gestellt werden. „Wir sind optimistisch, dass wir Büttgen ans Glasfasernetz bekommen“, sagt Baum.

Hier geht's zum Video.