Glasfaserausbau in Vorst und Driesch

Zeitplan

  • Nachfragebündelung 04.01.2020 – 06.04.2020, Verlängerung bis zum 15.06.2020
  • Beginn der Baumaßnahmen September 2020, voraussichtliche Fertigstellung Februar 2021

 

Ausbaukarten

Antragstellen für Glasfaseranschluss

Alle erforderlichen Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH.
 

 

FAQs Glasfaserausbau Vorst und Driesch

Im Folgenden finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Glasfaserausbau durch die Deutsche Glasfaser.

 

Die Ausbauentscheidung treffen die Netzbetreiber unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Derzeit steht der Ausbau der Anschlüsse für Privathaushalte nicht im Fokus der großen Netzbetreiber.

 

Den Glasfaseranschluss können Sie beantragen, bestenfalls in Rücksprache mit dem Eigentümer.

 

Nein. Die Glasfaserleitung wird nicht aus Ihrem Haus entfernt, wenn Sie den Vertrag mit der Deutschen Glasfaser nach dem zweiten Jahr kündigen.

 

Die Deutsche Glasfaser baut ein Open Access Netz, welches von weiteren Netzbetreibern angemietet werden kann. Ob von dieser Möglichkeit seitens anderer Netzanbieter Gebrauch gemacht wird, ist Spekulation.

 

Dies ist eine betriebswirtschaftliche Entscheidung des Unternehmens. Bei weniger Abschlüssen ist ein Ausbau für das Unternehmen nach eigenen Angaben nicht wirtschaftlich.

 

Der verbindliche Vertrag entsteht erst, wenn Sie von der Deutschen Glasfaser eine Auftragsbestätigung erhalten haben. Diese wird erst dann versendet, wenn eine positive Ausbauentscheidung getroffen wurde.

 

Sie können Sie an unsere Breitbandkoordinatorin Britta Bischet wenden:
Mail: britta.bischet@kaarst.de
Telefon 02131 987420

 

Kontakt

Frau Bischet


Rathaus Kaarst
Raum 220
Am Neumarkt 2
41564 Kaarst