Gewerbegebiete bekommen Glasfaser


Silke Klein-Hietpas (Deutsche Glasfaser, links im Bild) und die Kaarster Breitband-Koordinatorin Britta Bischet freuen sich über den geglückten Auftakt.

Die Kaarster Wirtschaftsförderung hat heute Morgen gemeinsam mit der Deutschen Glasfaser die ersten Unternehmen in Büttgen über den anstehenden Glasfaser-Ausbau in Gewerbegebieten informiert. Damit wird in den Gewerbegebieten in Büttgen und im Kaarster Kreuz der Anschluss an die Breitband-Versorgung sichergestellt.

Bis Ende Juni werden zunächst die Unternehmen in Büttgen zu ihrem Breitband-Bedarf befragt. Im Anschluss legt die Deutsche Glasfaser die weitere Zeitplanung fest. Ziel ist es, bis spätestens Ende 2020 den Ausbau in Büttgen fertig gestellt zu haben. Kommende Woche werden die Kaarster Unternehmen rund um das neue Gewerbegebiet Kaarster Kreuz über das weitere Vorgehen informiert. „Für fast alle Unternehmen ist eine stabile Breitbandversorgung von besonderer Bedeutung. Mit der Deutschen Glasfaser haben wir einen Anbieter gefunden, der nun zeitnah in den Ausbau gehen will. Das ist ein sehr gutes Signal für den Wirtschaftsstandort Kaarst", sagt Britta Bischet, Breitbandkoordinatorin der Stadt Kaarst.

Kontakt